Dienstag, 26.02.2008

Hossa zu den Penguins

Spielgefährte für den Superstar

München - Die Pittsburgh Penguins haben sich kurz vor dem Ende der Trade-Deadline die Dienste von Flügelspieler Marian Hossa gesichert. Im Gegenzug wechseln unter anderem die beiden Forwards Colby Armstrong und Erik Christensen zu den Atlanta Thrashers.

US Sport, NHL, Hossa
© Getty

Hossa, der von seinem ehemaligen Trainer Bob Hartley mit Joe Sakic verglichen wird, soll sich nun an der Seite von Sidney Crosby und Evgeni Malkin beweisen.

Der 29-Jährige ist bereits fünffacher All-Star und hat allein in dieser Saison in 60 Spielen 26 Treffer erzielt und 30 Assists beigesteuert. "Bisher hatten wir immer Probleme, einen passenden Mitspieler für Sidney Crosby zu finden", sagte Penguins-General-Manager Ray Shero. "Aber ich glaube Marian kann genau auf seinem Level denken, Schlittschuh laufen und Tore schießen. Kurz: Er kann unser Spiel enorm verbessern."

Hossa: Probleme in den Payoffs?

Dennoch ist die Verpflichtung von Hossa nicht unumstritten. Schließlich mussten mit Armstrong und Christensen gleich zwei junge Talente den Verein verlassen - und das für einen Spieler, der besonders in den Playoffs bisher oft hinter den Erwartungen zurückblieb.

Zusammen mit Hossa wechselt Pascal Dupuis von den Thrashers nach Pittsburgh. Außerdem wird Verteidiger Hal Gill aus Toronto für die Penguins auf dem Eis stehen. Abgegeben wurden zudem Nachwuchsspieler Angelo Esposito sowie diverse Draft-Picks.

Konkurrenz für Kölzig 

Auch die Washington Capitals waren noch einmal auf dem Transfermarkt tätig. Der Klub des deutschen Torhüters Olaf Kölzig verpflichtete mit Goalie Cristobal Huet von den Montreal Canadiens einen direkten Konkurrenten für Kölzig.

Doch der Deutsche bleibt gelassen und sieht vorrangig die Vorteile des Trades. Denn zusammen mit dem ebenfalls verpflichteten Sergei Fedorov soll Huet die Capitals endgültig für die Playoffs fit machen.

Neben dem erfahrenen Fedorov wechselt mit Adam Foote eine weitere NHL-Größe den Verein. 36-Jährige kehrt nach drei Jahren mit den Columbus Blue Jackets  zu den Colorado Avalanche zurück, mit denen er 1996 und 2001 den Stanley Cup gewann. 

Stars verpflichten Richards 

Die Tampa Bay Lightning haben hingegen mit Center Brad Richards einen ihrer Top-Spieler abgegeben. Zusammen mit Goalie Johan Holmquist wechselt Richards nämlich zu den Dallas Stars. Im Gegenzug erhält Tampa Bay Goalie Mike Smith, Center Jeff Halpern, Forward Jussi Jokinen und einen Viertrunden-Draftpick im Jahr 2009.

Die Buffallo Sabres gaben unterdessen All-Star-Verteidiger Brian Campbell an die San Jose Sharks ab. Im Gegenzug erhält das Team von Jochen Hecht Steve Bernier und einen Erstrunden-Pick beim diesjährigen Draft.

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Sidney Crosby der richtige MVP der Playoffs?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.