Suche...

NFL

Packers und Patriots stürmen ins Halbfinale

Von SPOX
Sonntag, 13.01.2008 | 04:59 Uhr
grant, green bay packers, seattle seahawks
© Getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
MLB
Astros @ Dodgers (Spiel 1)
NBA
Pacers @ Thunder
MLB
Astros @ Dodgers (Spiel 2)
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
MLB
Dodgers @ Astros (Spiel 3)
NBA
Cavaliers @ Pelicans
MLB
Dodgers @ Astros (Spiel 4)
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs
NBA
Thunder @ Bucks
NBA
Bulls @ Heat
NBA
Warriors @ Spurs
NFL
Bills @ Jets
NBA
Cavaliers @ Wizards
NHL
Canadiens @ Blackhawks

Green Bay - Die New England Patriots und Green Bay Packers haben ihren Heimvorteil genutzt und in ihren Divisional-Playoff-Spielen die Oberhand behalten. Green Bay schlug die Seattle Seahawks mit 42:20.

Im verschneiten Lambeau Field erwischten Brett Favre und Co. allerdings keinen guten Start. Nach nicht einmal fünf Minuten lagen sie schon mit 0:14 zurück.

Packers-Running-Back Ryan Grant (in der Bildmitte) fumblete das Lederei zweimal, was Seattle prompt zu zwei Touchdowns durch Shaun Alexander und Bobby Engram nutzte.

Doch danach rollte die grün-gelbe Angriffswelle. Allen voran Grant bewies, dass er es besser kann als zu Spielbeginn gezeigt.

Grant glänzt nach Fehlstart

Mit 201 erlaufenen Yards hatte er am Ende des Tages einen Playoff-Klubrekord aufgestellt und dabei noch drei Touchdowns erzielt.

Die anderen Touchdowns für die Packers fingen Greg Jennings (2) und Brandon Jackson.

Im Halbfinale (Endspiel der NFC) trifft Green Bay nun auf den Sieger der Partie Dallas Cowboys gegen New York Giants.

New England zu stark für Jaguars

Auch das zweite Playoff-Spiel das Samstags sah mit den New England Patriots den erwarteten Sieger.

Der haushohe Super-Bowl-Favorit setzte sich gegen die Jacksonville Jaguars nach einem gutklassigen Schlagabtausch mit 31:20 durch. Die Pats sind damit in dieser Saison weiterhin ungeschlagen.

Herausragend beim Sieg über die Jaguars, die bis zur Halbzeit (14:14) gut mithielten, war wieder einmal Tom Brady. Der Star-Quarterback brachte 26 seiner 28 Pässe für 262 Yards an den Mann und bediente Benjamin Watson zweimal sowie Wes Welker einmal maßgerecht zu Touchdowns.

In seinem Halbfinale (Endspiel der AFC) misst sich New England am kommenden Wochenende mit dem Sieger der Partie Indianapolis Colts gegen San Diego Chargers.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung