Sonntag, 20.01.2008

NHL

Pittsburgh siegt in Montreal - Buffalo verliert

München - Gut, wer zwei Superstars in seinen Reihen hat. Die Pittsburgh Penguins müssen zwar in den nächsten Wochen auf den am Knöchel verletzten Sidney Crosby auskommen, aber ein gesunder Evgeni Malkin reicht ja auch noch.

NHL, Montreal, Pittsburgh
© Getty

Der Russe zeigte beim 2:0-Sieg der Pens bei den Montreal Canadiens eine überragende Leistung. Zusammen mit einem bärenstarken Dany Sabourin (31 Saves, im Bild) im Tor war "Geno" der Hauptgrund, dass die Penguins auch ohne ihren Captain weiter auf dem Vormarsch sind.

Nachdem Jeff Taffe Pittsburgh in der siebten Minute in Führung gebracht hatte, entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Für die Entscheidung sorgte Malkin mit einem Empty-Net-Tor in der letzten Minute.

Hecht und Sturm treffen

Vorbei ist die Herrlichkeit schon wieder bei den Buffalo Sabres. Einen Tag nach dem 10:1 gegen Atlanta verloren die Sabres bei den Toronto Maple Leafs mit 2:4. Jochen Hecht gelang dabei sein 16. Saisontor, für den Sieg reichte es allerdings nicht.

Besser erging es Marco Sturm. Der Deutsche erzielte gegen die New York Rangers nicht nur sein 15. Saisontor (zu einem weiteren Treffer leistete Sturm die Vorarbeit), sondern durfte sich mit seinen Boston Bruins auch über einen 4:3-Erfolg im Shootout freuen.

Eine Niederlage kassierte Christoph Schubert beim 0:2 gegen Tampa Bay. Lightning-Goalie Johan Holmqvist feierte nach dem 3:0 in Pittsburgh innerhalb von nur zwei Tagen seinen zweiten Shutout.

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Sidney Crosby der richtige MVP der Playoffs?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.