Mittwoch, 16.01.2008

NBA

Der König zähmt die Grizzlies

München - LeBron James ist ein Superstar. Das ist bekannt. Und davon konnten sich jetzt auch die Fans in Memphis überzeugen.

memphis grizzlies, nba, basketball, fed ex
© Getty

Der "King" führte seine Cleveland Cavaliers mit 51 Punkten zum 132:124-Sieg nach Verlängerung bei den Grizzlies. Zudem angelte sich James auch noch acht Rebounds und verteilte neun Assists.

Bei den Gastgebern war Rudy Gay mit 30 Zählern und neun Rebounds am besten aufgelegt.

Mit dem Erfolg bauten die Cavs ihre Serie auf neun Siege in den vergangenen zwölf Spielen aus. Bei einer Bilanz von nunmehr 20-18 liegt man ganz klar auf Playoff-Kurs.

Pistons gut erholt

Vom Debakel bei den New York Knicks gut erholt zeigten sich die Pistons. Richard Hamilton legte mit 39 Zählern den Grundstein zum 103:89-Sieg Detroits über die Toronto Raptors.

Bei den Kanadiern war Chris Bosh mit einem Double-Double (16 Punkte, elf Rebounds) der treffsicherste Akteur.

Suns kassieren Niederlage

In der Western Conference gab es gute Nachrichten für Dirk Nowitzkis Dallas Mavericks. Denn die Phoenix Suns verloren ihr Gastspiel bei den Los Angeles Clippers überraschend mit 90:97.

Oldie Sam Cassell ließ sein Können aufblitzen, er schenkte den Suns 32 Punkte ein. Damit sorgte der 38-Jährige fast im Alleingang dafür, dass Phoenix (wie Dallas 26-12)  nun nicht mehr das beste Team im Westen ist, sondern die L.A. Lakers (26-11).

Derweil reichte Denver ein starkes Trio aus Carmelo Anthony (36 Punkte, elf Rebounds), Allen Iverson (27 Zähler) und J.R. Smith (21 Punkte) nicht, um Atlanta in die Knie zu zwingen. 104:93 hieß es am Ende für die Hawks, bei denen sechs Spieler zweistellig punkteten.
 

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.