NHL

Hecht stoppt mit Buffalo Talfahrt

SID
Samstag, 19.01.2008 | 10:20 Uhr
Advertisement
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
MLB
Astros @ Dodgers (Spiel 1)
NBA
Pacers @ Thunder
MLB
Astros @ Dodgers (Spiel 2)
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
MLB
Dodgers @ Astros (Spiel 3)
NBA
Cavaliers @ Pelicans
MLB
Dodgers @ Astros (Spiel 4)
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs
NBA
Thunder @ Bucks
NBA
Bulls @ Heat
NBA
Warriors @ Spurs
NFL
Bills @ Jets
NBA
Cavaliers @ Wizards
NHL
Canadiens @ Blackhawks

New York - Jochen Hecht hat mit den Buffalo Sabres in der NHL seine Durststrecke beendet. Nach zuletzt zehn Niederlagen in Serie schossen sich die Sabres daheim gegen die Atlanta Thrashers ihren ganzen Frust von der Seele und siegten 10:1.

Dabei avancierten Derek Roy und Drew Stafford, denen jeweils ein Hattrick gelang, zu den Matchwinnern. Maßgeblichen Anteil am Erfolg hatte auch Hecht, der einen Treffer und zwei Vorlagen beisteuerte.

Buffalo hat als Elfter der Eastern Conference mit nunmehr 46 Punkten drei Zähler Rückstand auf einen Playoff-Platz.

Einen Kantererfolg feierte auch Dennis Seidenberg mit den Carolina Hurricanes, die gegen die Edmonton Oilers mit 7:2 gewannen. Für die Hurricanes war der Sieg nach zuletzt vier Niederlagen hintereinander.

Carolina hat mit jetzt 50 Punkten wieder die Tabellenführung in der Southeast Division übernommen und belegt damit einen Playoff-Rang.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung