Freitag, 18.01.2008

NHL

Ehrung für NHL-Spieler Willie O'Ree

Boston - Die NHL und die Boston Bruins ehren am 19. Januar vor dem Punktspiel gegen die New York Rangers Willie O'Ree.

Der heute 72-Jährige schrieb am 18. Januar 1958 Eishockey-Geschichte, als er als erster dunkelhäutiger Spieler in der Partie seiner Bruins bei den Montreal Canadiens auf dem Eis stand.

Als 19-Jähriger wurde der Kanadier von einem Puck am rechten Auge getroffen und ist auf diesem seitdem zu 95 Prozent blind. Aufgrund dieser Verletzung brachte es O'Ree insgesamt nur auf 45 NHL-Einsätze.

Eine Eishalle zu Ehren 

Besonders in den Südstaaten sei er von den Fans öfter rassistisch angegriffen worden, sagt O'Ree, der trotz seines Rentenalters noch in die Jugendarbeit der NHL eingebunden ist.

In seiner Heimatstadt Fredericton in der kanadischen Provinz New Brunswick wurde diese Woche eine Eishalle nach ihm benannt. In dieser Saison spielen zwölf dunkelhäutige Akteure in der besten Eishockey-Liga der Welt. Der Bekannteste von ihnen ist der Kapitän der Calgary Flames, Jerome Iginla.

Das könnte Sie auch interessieren
Die Pittsburgh Penguins und Sidney Crosby mussten sich den Islanders geschlagen geben

Ohne deutsches Duo: Islanders schlagen Pens

Die Oilers untermauerten ihre Playoff-Ambitionen

Leon Draisaitl trifft bei Oilers-Kantersieg

Leon Draisaitl (2.v.r.) bejubelt mit seinen Teamkollegen einen Treffer

Draisaitl trifft, Greiss hält Isles-Sieg fest


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Sidney Crosby der richtige MVP der Playoffs?

Ja
Nein
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - US-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.