Suche...

Report: Zahlreiche Profis jahrelang gedopt

SID
Donnerstag, 13.12.2007 | 21:13 Uhr
Advertisement
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards
NBA
Cavaliers @ Jazz
NFL
RedZone -
Week 17
NHL
Maple Leafs @ Golden Knights
NBA
Bulls @ Wizards

New York/Boston - Zahlreiche Spieler der Major League Baseball (MLB) haben jahrelang gedopt. Das geht aus dem in New York präsentierten, 409-seitigen Mitchell-Report hervor. Zu den prominentesten Betrügern zählen Barry Bonds und Pitcher Roger Clemens.

Bonds, der mit 762 Homeruns die bedeutendste Marke im amerikanischen Profisport hält, hatte erst vor kurzem vor einem Gericht in San Francisco zum wiederholten Male abgestritten, jemals wissentlich gedopt zu haben.

Der 43-Jährige musste sich dort wegen viermaligen Meineides verantworten. Clemens, der zuletzt für die New York Yankees spielte, derzeit aber ohne Verein ist, zählt zu den besten Werfern der MLB-Geschichte. Er wurde siebenmal mit dem "Cy Young-Award" für den besten Pitcher der Liga ausgezeichnet.

Der im März 2006 von MLB-Commissioner Bud Selig engagierte ehemalige Senator George Mitchell hatte 20 Monate lang die Liga auf die Nutzung von illegalen Substanzen wie Wachstumshormonen hin untersucht.

Laut Mitchell habe es mehr als ein Jahrzehnt eine weit verbreitete Nutzung von illegalen Substanzen gegeben. Jeder der 30 MLB-Vereine habe Spieler gehabt, die während ihrer Karriere Steriode oder Wachstumshormone genommen haben, so Mitchell. Noch ist unklar, ob oder wie die erwischten Spieler bestraft werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung