Suche...

NFL

Petrino verlässt die Falcons

Von Spox
Mittwoch, 12.12.2007 | 11:32 Uhr
Bobby Petrino, Atlanta Falcons
© Getty
Advertisement
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 5)
NFL
Chiefs @ Raiders
NBA
Cavaliers @ Bucks
MLB
Yankees @ Astros (Spiel 6)
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs

München - Die Atlanta Falcons müssen sich einen neuen Trainer suchen.

Bobby Petrino warf die Brocken beim NFL-Team hin. Am Dienstag Nachmittag unterrichtete der 46-Jährige per Telefon die Franchise von seiner Entscheidung. Kurz darauf heuerte er als Head Coach beim Arkansas College-Team an.

"Tag der Entscheidung"

"Es war der Tag der Entscheidung", erklärte Petrino. "Es fällt mir unheimlich schwer, Atlanta zu verlassen. Aber es war einfach, mich für Arkansas zu entscheiden." Wer die Falcons in den letzten drei Spielen trainieren wird, steht bislang noch nicht fest.

Damit trennen sich die Wege zwischen Petrino und den Falcons nach nur 13 Partien. Im Januar übernahm er den Job und wollte um Quarterback Michael Vick ein Team aufbauen.

Nach den Ermittlungen gegen Vick wegen illegaler Hundekämpfe wurde der Star des Teams von der NFL suspendiert. Mittlerweile wurde er zu 23 Monaten Gefängnis verurteilt. Petrino verlor seine wichtigste Stütze im Team und schaffte es nicht, diesen Verlust zu kompensieren.

Nach der 14:34-Pleite im Monday Night Game gegen die New Orleans Saints, der zehnten Saisonniederlage in der Saison, zog Petrino seine Konsequenzen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung