NHL

Hecht schießt Buffalo zum Sieg

Von SPOX
Samstag, 22.12.2007 | 11:18 Uhr
Buffalo Sabres, Philadelphia Flyers, Jochen Hecht
© Getty
Advertisement
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 5)
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 4)
NBA
Timberwolves @ Spurs
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
NFL
Chiefs @ Raiders
NBA
Cavaliers @ Bucks
MLB
Yankees @ Astros (Spiel 6)
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs

Buffalo - Dank des Siegtreffers von Jochen Hecht haben die Buffalo Sabres in der NHL ihren fünften Sieg in Folge gefeiert. Derweil feierten die Colorado Avalanche auch ohne ihre Superstars eine Erfolg. Die Dallas Stars bauen ihre Führung in der Pacific Division aus.

Die Sabres kamen durch das zwölfte Saisontor des Mannheimers zu einem 3:2-Heimerfolg über die Philadelphia Flyers. Damit stellten die Gastgeber ihre bisher längste Siegesserie in dieser Saison ein.

Hecht sorgte 2:51 Minuten vor Schluss mit einem abgefälschten Rückhandschuss für die Entscheidung gegen die Flyers, bei denen in Stürmer Daniel Briere und Torhüter Martin Biron zwei ehemalige Sabres-Profis im Team stehen.

Zwölfter Sieg im 16. Match 

Zuvor trafen Drew Stafford und Ales Kotalik. Buffalo verbesserte sich durch den zwölften Sieg aus den vergangenen 16 Spielen auf einen Playoff-Platz in der Eastern Conference. Für die Flyers netzten Jeff Carter und Joffrey Lupul ein.

Auch ohne Joe Sakic (Leistenverletzung) und Ryan Smyth (Nackenverletzung) setzten die Avalanche ihre Siegesserie gegen die New York Rangers fort. Dank des 4:3 in der Verlängerung schraubten die Avs ihre Bilanz auf sieben Siege in Serie. Wojtek Wolski ließ Colorado in der Overtime jubeln.

Dallas baut Führung aus

In der regulären Spielzeit scorten Milan Hejduk (2) und Marek Svatos für die Hausherren und Brendan Shanahan, Michal Rozsival und Marc Staal für die Rangers.

Ebenfalls eine Verlängerung benötigten die Stars bei den Calgary Flames. Dabei avancierte Mike Ribeiro mit seinem zweiten Tor im Spiel zum 3:2 zum Matchwinner. 

Zudem traf Niklas Hagman für Dallas, die damit ihre Spitzenposition in der Pacific Divison auf drei Zähler vor den San Jose Sharks ausbauten. Auf Seiten der Flames waren Alex Tanguay und Matthew Lombardi erfolgreich.    

 

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung