Suche...

Boston legt in der World Series vor

Red Sox starten mit Kantersieg ins Finale

Von SPOX
Donnerstag, 25.10.2007 | 08:24 Uhr
© Getty
Advertisement
MLB
Live
Astros @ Yankees (Spiel 5)
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 4)
MLB
Yankees @ Astros (Spiel 6)

München - Die Boston Red Sox haben das erste Spiel der Best-of-seven-Serie in der World Series, dem Finale der Baseball-Liga MLB, gewonnen.

Im heimischen Fenway Park besiegten die Rotsocken die Colorado Rockies mit 13:1.

Bereits im fünften Inning sorgte Boston für die Entscheidung, als dem Champion der American League gleich sieben Runs gelangen. Schon im Auftaktdurchgang brachte Dustin Pedroia die Red Sox mit einem Homerun 1:0 in Führung.

"Ich kann mich nicht genau erinnern, wie das Spiel letztlich ausging", sagte Colorados Todd Helton. "Aber ich weiß, dass wir ein bisschen eingerostet waren."

Die Rockies hatten nach einem Sweep im Finale der National League acht Tage Pause vor Beginn der World Series, während Boston im Finale der American League gegen Cleveland über sieben Spiele gehen musste.

Kampfansage der Rockies

Für Colorado war es die erste Niederlage in den diesjährigen Playoffs. Zuvor hatte das Team aus Denver alle sieben Partien gewonnen.

 Boston konnte sich dagegen einmal mehr auf seinen überragenden Starting-Pitcher Josh Beckett verlassen. Beckett ließ in sieben Innings nur einen Run zu und schaffte neun Strike-Outs.

Die zweite Partie der Finalserie findet in der Nacht zum Freitag in Boston statt. "Ich weiß, dass dieses Team ein großes Herz hat. Wir werden zurückschlagen", kündigte Helton an.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung