Suche...

Schock für die Yankees: A-Rod so gut wie weg

Von SPOX
Montag, 29.10.2007 | 12:47 Uhr
Advertisement
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

München - An einem Tag, an dem die Boston Red Sox zum zweiten Mal in vier Jahren die World Series gewannen, gab es für alle Fans der New York Yankees gleich noch eine erschütternde Botschaft.

Superstar Alex Rodriguez nutzte eine Ausstiegsklausel aus seinem Vertrag, der ihm in den nächsten drei Jahren noch 92 Millionen Dollar eingebracht hätte, und läutete damit das Ende seiner Yankee-Karriere ein.

Rodriguez informierte die Yankees, dass er sich nicht einmal mehr Angebote für eine Vertragsverlängerung anhören wolle und Free Agent werde.

Laut Rodriguez' Agent, Scott Boras, ist dem Third Baseman die aktuelle Situation bei den Yankees zu unsicher. Ein neuer Manager ist nach dem Ende der Ära von Joe Torre noch nicht gefunden. Ob die beiden Free Agents Jorge Posada und Mariano Rivera in New York bleiben werden, ist zudem auch fraglich.   

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung