Suche...

Dallas' neues Tier

Von SPOX
Montag, 22.10.2007 | 09:00 Uhr
© Getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards
NBA
Cavaliers @ Jazz
NBA
Bulls @ Wizards

München - Er war zu schlecht für die New Orleans Hornets und soll nun gut genug sein für einen Titelkandidaten? Es sieht so aus im Fall von Brandon Bass, dem Mann der Stunde bei den Dallas Mavericks.

Im dritten Preseason-Spiel in Folge zählte der 22-jährige Power Forward zu den Aktivposten bei den Mavs.

Dallas gewann 103:97 gegen Bass' Ex-Team aus New Orleans und feierte damit den vierten Sieg im siebten von acht Vorbereitungsspielen für die bevorstehende Saison.

Nach 25 Punkten gegen Houston und 18 gegen Detroit verbuchte Bass 14 Zähler bei guter Trefferquote, sieben Rebounds und zwei Blocks.

Topscorer bei den Mavs war Josh Howard mit 22 Punkten, Devin Harris kam auf 19. Dirk Nowitzki hielt sich in der Offensive vornehm zurück, erzielte aber dennoch 14 Punkte und griff sich elf Rebounds.

Vielleicht sogar als Center

Dallas' Headcoach Avery Johnson hält große Stücke auf Bass und stellte in Aussicht, ihn trotz mangelnder Körpergröße (2,03 m/110 kg) sogar als Center einsetzen zu wollen.

"Er hat sich Rebounds geholt, die sonst keiner im Team bekommt", lobte Johnson. "Das ist etwas ganz Neues."

Altes Tier, neues Tier

Nach zwei unbefriedigenden Jahren in New Orleans, in denen er in 50 Spielen auf nicht einmal zwei Stunden Nettospielzeit kam, scheint Bass nun bereit für den Durchbruch.

Profitiert habe er von der Zusammenarbeit mit Darvin Ham, der zwölf Jahre älter als Bass ist und um einen Platz im Mavericks-Kader kämpft. Bezugnehmend auf seine Kämpferqualitäten und seine physische Power und die Hams meinte Bass: "Er ist das alte Tier, ich bin das neue."

Die weiteren Preseason-Resultate der Nacht: L.A. Clippers - L.A. Lakers 112:96, Sacramento - Portland 111:87, Charlotte - Phoenix 88:98

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung