Suche...

Mavs bangen um Josh Howard

"Es tut verdammt weh"

Von Richard Rother
Mittwoch, 24.10.2007 | 12:30 Uhr
NBA, Josh, Howard, Dallas, Mavericks
© Getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
NBA
Thunder @ Bucks
NBA
Bulls @ Heat
NBA
Warriors @ Spurs
NBA
Cavaliers @ Wizards

München - Es sah schon von weitem spektakulär aus. Chicagos Ben Gordon täuscht einen Dreierwurf an, Gegenspieler Josh Howard von den Dallas Mavericks fällt auf die Finte ein, springt zum Block, verliert dabei die Balance - und fliegt mit dem  ganzen Körper über den immerhin 1,91 Meter großen Gordon hinweg.

Nach dem Sturz wurde der 27-Jährige zunächst auf dem Parkett behandelt, bevor er von den Betreuern in die Kabine gebracht wurde. Wie lange Howard ausfallen wird, ist noch offen. Weitere Untersuchungen sollen klären, ob er sich mehr als ein verknackstes Handgelenk zugezogen hat.

Die Verletzung des Leistungsträgers überschattete die Generalprobe der Mavericks auf die kommende Saison. Zwar gewann das Team von Dirk Nowitzki mit 96:88 gegen die Chicago Bulls, der Erfolg im letzten Preseason-Spiel geriet jedoch schnell in den Hintergrund.

"Es tut verdammt weh. Ich muss eine Kernspintomographie machen und dann wird man sehen", sagte Howard, der trotz seines Malheurs mit 19 Punkten bester Werfer der Gastgeber war.

Nowitzki mit zehn Punkten

Nun stellt sich die Frage, wie lange der zweitwichtigste Spieler der Mavs ausfallen wird. Die ersten zwei Saisonpartien ist er wegen dem Gerangel mit Sacramentos Brad Miller ohnehin gesperrt.

Nowitzki steuerte für den Erfolg in 28 Minuten zehn Punkte bei und war nach Howard und Devin Harris (13) drittbester Werfer. Bei den Bulls erzielten Thomas Gardner, Thabo Sefolosha und Joakim Noah jeweils zwölf Punkte.

SuperSonics im Pech 

Auch die Seattle SuperSonics hat das Pech ereilt. Bei der 122:126-Niederlage gegen die Golden State Warriors zog sich Nummer-zwei-Pick Kevin Durant in der Verlängerung eine Knöchelverletzung zu.

Als Vorsichtsmaßnahme wird Durant das vorletzte Preseason-Spiel bei den Portland Trail Blazers nicht bestreiten.

Damien Wilkins markierte mit 27 Punkten die Bestmarke der Sonics in der Preseason. Auf der anderen Seite glänzte eine extrem ausgeglichene Offensivabteilung der Warriors, wobei Matt Barnes mit 16 Zählern bester Werfer war.

Spielabsage wegen Waldbränden

Die Partie zwischen den Los Angeles Lakers und Utah Jazz in San Diego wurde auf Grund der verheerenden Waldbrände in der Umgebung abgesagt. "Die Verwüstungen in dem Gebiet sind zu groß und es herrscht zu viel Unsicherheit, was in den kommenden Tagen passieren wird", meinte Tim Harris, der Vizepräsident der Lakers.

Trainer Phil Jackson befürwortet die Entscheidung: "Die ganze Stadt ist am Boden und die Menschen beschränken sich derzeit auf das Nötigste."

Die Ergebnisse der restlichen Preseason-Partien: Miami - San Antonio 87:104, New Jersey - Boston 82:71, Denver - Milwaukee 114:102, Houston - Memphis 107:109, Minnesota - Indiana 95:106

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung