Zweitligaaufsteiger MSV Duisburg im Porträt

Einmal Hölle und zurück

Von Maximilian Schmeckel
Mittwoch, 29.07.2015 | 14:42 Uhr
MSV Duisburg ist nach dem Zwangsabstieg in die 2. Liga zurückgekehrt
© getty
Advertisement
MLB
Live
Astros @ Yankees (Spiel 4)
NBA
Celtics @ Cavaliers
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 3)
NBA
Rockets @ Warriors
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
18. Oktober
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Tag 3
Basketball Champions League
Bayreuth -
Straßburg
Basketball Champions League
Sassari -
Oldenburg
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 5)
Serie A
Corinthians -
Gremio
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 4)
NBA
Timberwolves @ Spurs
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
19. Oktober
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
European Challenge Cup
Gloucester -
Agen
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 5)
NFL
Chiefs @ Raiders
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
20. Oktober
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
German Darts Masters
German Darts Masters: Tag 1
European Rugby Champions Cup
Scarlets -
Bath
Ligue 1
Saint-Etienne -
Montpellier
Premier League
West Ham -
Brighton
NBA
Cavaliers @ Bucks
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
Sydney FC -
Sydney Wanderers
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
21. Oktober
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea – Watford
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
German Darts Masters
German Darts Masters: Tag 2 -
Session 1
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Brom
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
German Darts Masters
German Darts Masters: Tag 2 -
Session 2
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
European Rugby Champions Cup
Saracens -
Ospreys
European Challenge Cup
Stade Francais -
London Irish
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Primeira Liga
Porto -
Pacos Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
NBA
Warriors @ Grizzlies
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
22. Oktober
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Evergrande -
Guizhou
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
ACB
Real Madrid -
Malaga
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Super Liga
Roter Stern Belgrad -
Lucani
NFL
RedZone -
Week 7
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Ligue 1
Marseille -
PSG
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. Oktober
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. Oktober
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
24. September
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. Oktober
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
NBA
Pacers @ Thunder
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
26. Oktober
European Championship
European Darts Championship: Tag 1
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. Oktober
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 1
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Munster
Premiership
Sale -
Exeter
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
NBA
Thunder @ Timberwolves
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. Oktober
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
European Championship
European Darts Championship: Tag 3
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
Rom -
Bologne
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
NBA
Cavaliers @ Pelicans
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Centray Daily -
29. Oktober
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
Eindhoven
Serie A
Benevento -
Lazio
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Club Brugge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Premiership
Bath – Gloucester
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
Saint-Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
NFL
RedZone -
Week 8
ACB
Valencia -
Gran Canaria
Primera División
Eibar -
Levante
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
NFL
Steelers @ Lions
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. Oktober
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. Oktober
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
31. Oktober
Basketball Champions League
Aris -
Bonn
DAZN ONLY Golf Channel
2017 East Lake Cup -
Individual Championship

Kaum ein Verein hat so viele Höhen und Tiefen erlebt wie der MSV Duisburg. Nach dem Zwangsabstieg 2013 ist er nun zurück in der zweiten Liga. Zu verdanken hat der Verein das vor allem Sportdirektor Ivica Grlic, der kluge Transfers tätigte - und als Trainer einen absoluten Glücksgriff für die Zebras installierte.

Die Unterwelt der griechischen Mythologie, der Hades, ist ein Ort, den man nie wieder verlässt. Einmal in seinem Schlund verschwunden, gibt es kein Zurück. Dafür sorgt der Höllenhund Kerberos. Nur einer auserlesenen Schar an Heroen gelingt die Flucht aus Hades' Unterwelt. Einer davon ist Halbgott Theseus, befreit von Herakles, der einst ein einfacher Arbeiter war, später in den Olymp aufgenommen wurde.

Der MSV Duisburg hat es nach zwei Jahren geschafft dem Fußball-Hades zu entfliehen, der schon große Vereine wie Alemania Aachen oder Dynamo Dresden verschlungen hat. "Einmal Hölle und zurück" stand auf den T-Shirts, die die sektberauschten und bierübergossenen Spieler beim fast schon sensationell anmutenden Wiederaufstieg im Mai 2015 in die zweite Liga trugen.

Ivica Grlic als Erfolgsgarant

Der Herakles'sche Befreier der Zebras: Ivica Grlic, einst einfacher Mittelfeld-Arbeiter, spätestens jetzt im MSV-Olymp angekommen.
Der Meidericher SV e.V. Duisburg stand schon immer für Höhen und Tiefen, kaum ein Verein Deutschlands hat so viel mit gemacht. Vom zweiten Platz in der Bundesliga bis zum Lizenzentzug und dem Gang in die 3. Liga.

Die hartgesottenen Fans der Zebras haben wahrlich viel gesehen seit der Vizemeisterschaft 1964. Vier DFB-Pokalfinals, Oberliga, UI-Cup, ein UEFA-Cup-Halbfinale und sechs Erstliga-Abstiege. Der MSV ist fester Bestandteil der Bundesliga-Geschichte und Folklore.

Er ist einer der Vereine, den Kutten-Nostalgiker Vereinen wie Wolfsburg oder RB Leipzig vorhalten - ein sogenannter Traditionsverein, dem sein wohlverdienter Platz von den "Plastikvereinen" weggenommen wird, wie den Indianern ihr verdientes Land von den Einwanderern.

Aus der Asche der Ruhrpott-Plätze entstanden wie ein Phönix, nach vielen Auf und Abs 2013 dann wieder zu Asche geworden und zwangsweise in die 3. Liga abgestiegen, dieses Mal für längere Zeit, da waren sich viele sicher. "Da raus zu kommen, ist fast unmöglich", sagte Legende Bernhard "Ennatz" Dietz nach dem Schock.

Kentsch agierte "dilettantisch"

Was war passiert? Der MSV, der nach dem Abstieg in die 2. Liga 2008 jeden Euro zweimal umdrehen musste, weil Präsidenten-Ikone Walter Hellmich und Aufstiegstrainer Rudi Bommer die Personalkosten erhöhten und der sofortige Wiederabstieg die ambitionierten Pläne konterkarierte, war notorisch klamm.

2010 wurde Roland Kentsch Geschäftsführer. 2013 war sein Name eng verknüpft mit dem Lizenzentzug und dem bitteren Gang in die dritte Liga. Zehn Minuten vor dem Abgabetermin stellte die DFL einen Rechenfehler fest, während die Fans schon feierten. Am Ende fehlten trotz schnellen Handelns 64.000 Euro, entstanden wegen einer fehlerhaften Buchung, Regelverstößen und falschen Angaben über angebliche Einsparungen im Marketingbereich.

Rechenprüfer Richard Wittsiepe sprach von einer "Summe der Fehler". Kentsch, selbst Mitglied des DFL-Aufsichtsrats, habe "dilettantisch" agiert, so ein Sprecher der MSV-Fanklubs. In Duisburg weinte man wieder einmal Tränen über einen Abstieg, dieses Mal war es ein besonders bitterer, da man sportlich die Saison als Elfter beendet hatte.

Grabenkämpfe im Präsidium

Während im Präsidium heftige Grabenkämpfe tobten und Schuldzuweisungen die Zebras, die als Fluchttier früher bei den Abstiegen meist von den sportlichen Kontrahenten gerissen wurden, den Verein von innen heraus zerfleischten und in einen Chaos-Klubs verwandelten, feilten zwei Männer an der Wiederbelebung des Klubs: Geschäftsführer Bernd Maas und Sportdirektor Ivica Grlic. Und das, obwohl 2014 nach Platz sieben in der 3. Liga der Klub kurz vor dem Komplett-Kollaps stand. 2,4 Millionen Euro fehlten zum Lizenzerhalt.

Maas stemmte die Herkules-Aufgabe und schaffte es 40 Gläubiger für den Schuldenschnitt zu einem Paket festzuzurren, das ausreichte und den feiernden Fans Freibier einbrachte und nicht den neuerlichen Last-Minute-Schock, den viele befürchtet hatten. Präsident Udo Kirmse schmiss das Handtuch nach einem Streit mit einem der Gläubiger, Hellmich, im Mai 2014 folgte Ingo Wald nach.

Durch Maas' akribische Arbeit und die seines Teams spielt der MSV 2015 wieder in der 2. Bundesliga und ist dem Absturz entronnen: "Dann geht es noch unter die Regionalliga und unser Stadion können wir vergessen", machte Maas die drohenden Konsequenzen bei einem neuerlichen Lizenzentzug gegenüber RevierSport deutlich. Beim sportlichen Aufstieg, den die Fadenzieher um Maas erst möglich machten, setzte die Aufgabe von Ivica Grlic an, dem Meidericher Herakles.

Grlic spielte selbst sechs Jahre für die Zebras und wurde 2011 direkt nach seiner Karriere Sportdirektor. Von Lehrmeister Bruno Hübner hatte er sich noch während der Karriere einige Kniffe abgeschaut. Nachdem nach dem Zwangsabstieg viele Leistungsträger und Trainer Kosta Runjaic den Gang in die Hölle nicht mitmachten.

"Ivo, Du bist ein Duisburger"

"Bei meinem Abschiedsspiel wurde ich mit 'Ivo, Du bist ein Duisburger'-Gesängen verabschiedet - heute will ich beweisen, dass das keine leeren Worthülsen waren", begründete er seinen Verbleib und machte sich bei den Fans unsterblich. Grlic schaffte es in nur elf Tagen einen ordentlichen Kader auf die Beine zu stellen, der nach Platz sieben in der Saison 2014/15 von mehr träumte. Traumerfüller und der bisher größte Coup in Grlic' Karriere wurde die Verpflichtung von Trainer Gino Lettieri.

Der in Zürich geborene Schweizer. Der No-Name hatte zuvor als Co-Trainer Bielefeld gearbeitet und war vor allem in Bayern tätig gewesen. Mit Augsburg hatte er den Aufstieg in die dritte Liga vollbracht, weitere Stationen waren etwa Bayreuth, Burghausen und Weiden.

"Als ich ihn hier in Duisburg als Trainer präsentiert habe, bin ich nicht verstanden worden", erzählte Grlic nach dem Aufstieg. Dabei war Lettieri das Beste, was dem MSV passieren konnte.

Enge Zusammenarbeit mit den Jugendtrainern

Taktische Disziplin, kompakte Defensive und variable Offensive lauteten die drei Bausteine zum Erfolg. Lettieri setzte auf enge Zusammenarbeit mit U17-Coach Engin Vural, der einen besonderen Draht zu den vielen Talenten mit Migrationshintergrund hat und U19-Trainer Carsten Wolters, um vielleicht nicht heute oder morgen, aber in der Zukunft deutlich mehr Talente befördern zu können. Duisburg stieg als Zweiter mit dem zweitbesten Angriff und der drittbesten Abwehr der Liga auf - und hatte es geschafft der Hölle zu entfliehen.

Der "Herakles" der Duisburger, Ivica Grlic, hatte den Höllenhund Zerberos überlistet und seine Transfers waren es, aus denen Lettieri ein Team formte, das das Meidericher Wunder vollzog. Jetzt heißt es also wieder einmal Zweitliga-Fußball in Duisburg.

Grlic und Lettieri haben im Sommer Schwerstarbeit geleistet, damit der neuerliche Gang in die Hölle, dieses Mal sportlich, ausbleibt - und sollen den MSV Schritt für Schritt, Zentimeter für Zentimeter, wieder in Liga zwei etablieren.

Dafür gab es langfristige Arbeitspapiere für beide, Grlic wurde bis 2020 gebunden, Lettieri bis 2016 mit Option auf zwei weitere Jahre.

Wichtige Leistungsträger konnten gebunden werden

Leistungsträger wie Rataijczak, Albutat, Grote, Janjic oder Onuegbu konnten gehalten werden. Zudem trug das verbesserte Jugend-Konzept mit erweitertem Scouting und taktischer Absprache bereits erste Früchte: Die U19-Spieler Dominik Behr und Ahmet Engin wurden mit Profiverträgen ausgestattet.

Mit Bröker, Bomheuer oder jüngst dem Australier James Holland holte Grlic ablösefreie Spieler, die den Kader aufwerten und aus denen Lettieri nun neuerlich ein Konstrukt formen soll, das sofort funktionieren muss. Denn das 1:3 zum Auftakt gegen Lautern zeigte, dass in der zweiten Liga Fehler sofort bestraft werden.

Es geht wieder um Fressen oder Gefressen-Werden, das Fluchttier Zebra muss seine Hufe schnellstmöglich in die Luft bewegen und Gegner niederwerfen, um Punkte einzufahren. Denn trotz der soliden Führung von Maas, trotz den Leistungen von Grlic und trotz dem taktischen Gespür von Lettieri, steht der MSV in der qualitativ starken zweiten Liga von Beginn an am Abgrund. Was darunter lauert, weiß man in Duisburg genau - man ist dem Hades gerade eben erst entronnen und will um keinen Preis zurück.

Der MSV Duisburg im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung