Olympia

Ski Freestyle: Schweizer Olympia-Doppelsieg durch Höfflin und Gremaud

SID
Höfflin und Gremaud holten gleich zwei Medaillen für die Schweiz.

Die Ski-Freestylerinnen Sarah Höfflin und Mathilde Gremaud haben im olympischen Slopestyle-Wettbewerb für einen Schweizer Doppelsieg gesorgt.

Höfflin holte bei den Winterspielen von Pyeongchang mit 91,20 Punkten Gold vor Gremaud (88,00) und Isabel Atkin aus Großbritannien (84,60).

Höfflin (27), im Januar X-Games-Gewinnerin in der Disziplin Big Air, gelang ihr bester Versuch im dritten und letzten Durchgang. "Ich kann es kaum glauben. In den Trainings ist es so schlecht gelaufen", sagte Höfflin: "Das Beste ist heute, dass ich mit meiner Teamkollegin auf dem Podium stehe. Es ist ein Traum."

Kea Kühnel (Bremerhaven) verpasste bei ihrem Olympia-Debüt das Finale. Die 26-Jährige kam in der Qualifikation auf Rang 18. Auch Weltmeisterin Tess Ledeux (Frankreich) schaffte es als 15. nicht ins Finale der besten zwölf.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung