Olympia

Olympia 2018: Mühsamer Pflichtsieg für Schweden beim Eishockey-Auftakt

SID
Die Schwedinnen mühten sich zu einem 2:1 Auftaktsieg gegen Japan.

Das olympische Eishockey-Turnier der Frauen in Pyeongchang hat mit einem mühsamen Favoritensieg begonnen. Der zweimalige Medaillengewinner Schweden tat sich beim 2:1 (1:0, 0:1, 1:0) in der Vorrundengruppe B gegen den WM-Aufsteiger Japan aber überraschend schwer.

Fanny Rask brachte den Olympiazweiten von 2006 und Dritten von 2002 früh in Führung (3.), doch Rui Ukita glich im zweiten Drittel aus (37.). Sara Hjalmarsson entschied vor 3762 Zuschauern im Kwandong Hockey Centre im Schlussabschnitt das Auftaktspiel des Turniers (42.).

Am Abend (21.10 Uhr OZ/13.10 MEZ) hat das gemeinsame koreanische Team gegen die Schweiz seinen ersten Auftritt. Die deutschen Frauen, 2014 in Sotschi Siebte, hatten sich nicht für die Winterspiele in Pyeongchang qualifiziert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung