Olympia 2018: Lindsey Vonn mit Problemen bei der Anreise

SID
Mittwoch, 07.02.2018 | 19:18 Uhr
Lindsey Vonn mit Problemen bei der Anreise.
© getty

Die Mission Abfahrtsgold hat für Ski-Star Lindsey Vonn mit einem Stotterstart begonnen. Die Lufthansa-Maschine von München nach Seoul mit Vonn an Bord hatte am Mittwoch über zwei Stunden Verspätung.

"Können wir jetzt bitte losfliegen?", schrieb Vonn am frühen Abend bei Twitter. Offenbar fehlten für den Start notwendige Papiere, mutmaßte die Amerikanerin.

Zuvor hatte sie ihre Follower-Gemeinde bereits darüber informiert, dass ein Fan im Flieger beim Versuch gescheitert sei, sie heimlich zu fotografieren.

Außerdem habe ein anderer Mann im Sitz neben ihr aussteigen müssen, weil er sich nicht wohl gefühlt habe. "Habe ich etwas Falsches gesagt?", schrieb Vonn und wünschte "Gute Besserung, Typ".

Die 33-Jährige, Abfahrts-Olympiasiegerin 2010 in Vancouver, fährt in Südkorea nicht nur für sich, wie sie am Mittwoch noch einmal betonte. Sie wolle in Jeongseon für ihren kürzlich verstorbenen Großvater Don Kildow Gold gewinnen. Kildow, der ihr "größter Fan und Unterstützer" gewesen sei, war mit der US-Army im Koreakrieg (1950-1953). "Ich will ihn stolz machen", schrieb Vonn.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung