Olympia

Olympia 2018: Italienerin Michaela Moioli holt Gold im Snowboardcross

SID
Michaela Moioli feierte ihren Sieg im Snowboardcross ausgiebig.

Die Italienerin Michaela Moioli hat bei den Winterspielen in Pyeongchang/Südkorea im Snowboardcross triumphiert. Im Finale setzte sich die 22-Jährige vor Julia Perreira de Sousa Mabileau aus Frankreich und der Tschechin Eva Samkova, Goldmedaillengewinnerin von Sotschi 2014, durch.

Die Italienerin Michaela Moioli hat bei den Winterspielen in Pyeongchang/Südkorea im Snowboardcross triumphiert. Im Finale setzte sich die 22-Jährige vor Julia Perreira de Sousa Mabileau aus Frankreich und der Tschechin Eva Samkova, Goldmedaillengewinnerin von Sotschi 2014, durch.

"Mir fehlen die Worte. Das ist der beste Tag meines Lebens", sagte Moioli: "Ich habe geheult, als ich die Ziellinie überquert hatte. Ich danke meiner Familie, meinem Team und meinen Freunden."

Weltmeisterin Lindsey Jacobellis (USA) ging als Fünfte leer aus. Ihr größter Erfolg bleibt Silber von den Spielen 2006 in Turin. Jana Fischer (Bräunlingen) war als einzige deutsche Starterin im Viertelfinale gescheitert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung