Gold im Massenstart für Anastasiya Kuzmina - Laura Dahlmeier und Co. ohne Medaille

SID
Samstag, 17.02.2018 | 13:10 Uhr
Gold im Massenstart für Anastasiya Kuzmina - Laura Dahlmeier und Co. ohne Medaille.

Beim Gold der Slowakin Anastasiya Kuzmina sind die deutschen Biathletinnen im Massenstartrennen bei den Winterspielen in Pyeongchang erstmals leer ausgegangen.

Beste des Quartetts war die Oberwiesenthalerin Denise Herrmann mit einem Rückstand von 1:04,2 Minuten als Elfte vor Franziska Preuß (1:15,9).

Fünffach-Weltmeisterin Laura Dahlmeier, die Gold im Sprint und in der Verfolgung sowie Bronze im Einzel gewonnen hatte, belegte nach zwei Fehlern im Liegendschießen mit 1:47,1 Minuten Rückstand Rang 16. Vanessa Hinz kam als 25. ins Ziel (3:29,4).

Hinter der nunmehr dreimaligen Olympiasiegerin Kuzmina, die in Südkorea im Einzel und in der Verfolgung jeweils Zweite geworden war, gewannen Sotschi-Siegerin Darja Domratschewa aus Weißrussland (18,8 Sekunden zurück) und die Norwegerin Tiril Eckhoff (27,7) Silber und Bronze. Kuzmina hatte 2010 und 2014 jeweils Olympia-Gold im Sprint gewonnen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung