Eiskunstlauf: Alina Sagitowa holt erstes Gold für Olympische Athleten aus Russland

SID
Freitag, 23.02.2018 | 08:06 Uhr
Alina Sagitowa holte für die Olympischen Athleten aus Russland die erste Goldmedaille.

Eiskunstlauf-Europameisterin Alina Sagitowa hat für die Olympischen Athleten aus Russland die erste Goldmedaille bei den Winterspielen von Pyeongchang geholt.

Die erst 15-Jährige setzte sich nach einem traumhaften Kurzprogramm mit dem inoffiziellen Weltrekord von 82,92 Punkten und einer Kür von 156,65 Punkten mit insgesamt 239,57 Zählern knapp vor Weltmeisterin und Teamkollegin Jewgenija Medwedjewa (238,26) sowie der kanadischen Vizeweltmeisterin Kaetlyn Osmond (231,02) durch.

Die deutsche Meisterin Nicole Schott (Essen) belegte mit 168,46 Punkten (59,20+109,26) Rang 18. "Ein bisschen mehr hatte ich mir schon erhofft. Aber es waren ja hoffentlich nicht meine letzten Olympischen Spiele. Ich denke, in vier Jahren werde ich andere Ambitionen haben", sagte die 21-Jährige.

Sagitowa, in dieser Saison noch ungeschlagen, ist mit 15 Jahren und 281 Tagen die zweitjüngste Einkunstlauf-Olympiasiegerin der Geschichte hinter Tara Lipinski (USA), die 1998 in Nagano im Alter von 15 Jahren und 255 Tagen Gold gewonnen hatte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung