Olympia

Olympia 2018: Ärger beim Team Kanada: Trio klaut Auto, Alkohol im Spiel

SID
Samstag, 24.02.2018 | 12:20 Uhr
Beim Team Kanada kam es bei den olympischen Spielen zu einem Vorfall.

Ein kanadischer Sportler, seine Frau und sein Manager sind in der Nacht zum Samstag nach einer Alkoholfahrt mit einem gestohlenen Auto in Pyeongchang festgenommen worden.

Das berichtet unter anderem der kanadische Sender CBC Sports unter Berufung auf die südkoreanische Polizei. Der beteiligte Olympia-Teilnehmer soll Skicrosser David Duncan sein.

Das kanadische Olympia-Komitee NOC bestätigte am Samstag, dass es einen Vorfall gab, nannte aber keine Namen. "Es ist gegen Mitternacht etwas mit Beteiligung der Polizei vorgefallen", sagte NOC-Geschäftsführer Chris Overholt.

Angeblich entdeckte das Trio einen offenen Wagen mit laufendem Motor, stieg ein und brauste los. Dann wurden die Diebe von der Polizei gestoppt. Der Manager soll gefahren sein. Die Beamten ermittelten offenbar einen Alkoholwert von 1,6 Promille.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung