Samstag, 01.02.2014

Nach Handbruch bei den X-Games

Trotz OP: Ricker in Sotschi dabei

Snowboard-Olympiasiegerin Maelle Ricker hat nach einer Handgelenks-OP grünes Licht für die Olympischen Winterspiele in Sotschi bekommen. Nach Auskunft des kanadischen Teamarztes hätte die OP in Vail/US-Bundesstaat Colorado für die Cross-Weltmeisterin nicht besser laufen können.

Maelle Ricker absolviert in Sotschi ihre 4. Olympischen Spiele
© getty
Maelle Ricker absolviert in Sotschi ihre 4. Olympischen Spiele
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Ich hatte in meiner Karriere schon viele Verletzungen. Es ist wichtig, dass ich positiv gestimmt bleibe", wurde Ricker in einer Mitteilung des kanadischen Olympia-Teams zitiert.

Die 35-Jährige, die 2010 bei den Heimspielen in Vancouver Gold im Cross-Wettbewerb gewonnen hatte, hatte sich bei den X-Games in Aspen/US-Bundesstaat Colorado einen Bruch an der linken Hand zugezogen. Nun muss sie Gips tragen. Ricker will am 8. Februar nach Sotschi reisen, wo sie am 16. Februar zum vierten Mal bei Olympia an den Start gehen soll.

Alle Sotschi-Termine im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Sage Kotsenburg sicherte sich die erste Medaille dieses Olympia-Jahres

"Großmaul" geschlagen: Erstes Gold an Kotsenburg

Mark McMorris trat trotz einer gebrochenen Rippe in Sotschi an

Mitfavorit McMorris im Slopestyle-Finale

Überraschung: Shaun White verzichtet auf den Wettbewerb im Slopestyle

US-Superstar White verzichtet auf Slopestyle-Wettbewerb


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie viele Medaillen holt Deutschland in Rio?

Olympia
0 bis 20
21 bis 40
41 bis 50
Mehr als 50

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.