Dienstag, 18.02.2014

Snowboardcross-Viertelfinale in Sotschi

Schad und Berg ausgeschieden

Die deutschen Snowboarder Konstantin Schad (Miesbach) und Paul Berg (Konstanz) sind bereits im Viertelfinale des Cross-Wettbewerbs bei den Olympischen Spielen ausgeschieden. Schad stürzte in seinem Lauf auf Platz drei liegend nach einem Sprung.

Konstantin Schad (l.) schied ebenso wie Paul Berg bereits im Viertelfinale aus
© getty
Konstantin Schad (l.) schied ebenso wie Paul Berg bereits im Viertelfinale aus

Berg hatte großes Pech, als ihm in seinem Lauf der Kanadier Christopher Robanski in die Spur fuhr und ihn umriss. Bei anhaltendem Regen hatten Schad und Berg ihre Achtelfinalläufe jeweils souverän gewonnen.

Das könnte Sie auch interessieren
Snowboarder Vic Wild gewinnt im Parallel-Slalom seine zweite Goldmedaille in Sotschi

Snowboarder Wild gewinnt auch im Parallel-Slalom

Anke Karstens gewinnt in Sotschi ihre erste Olympische Medaille

Silber und Bronze bei Snowboard-Slalom an Karstens und Kober

Patrick Bussler hatte im Halbfinale gegen den späteren Olympiasieger das Nachsehen

Snowboard: Bussler verpasst Olympiamedaille knapp


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie viele Medaillen holt Deutschland in Rio?

Olympia
0 bis 20
21 bis 40
41 bis 50
Mehr als 50

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.