Montag, 27.01.2014

Snowboard-Weltmeisterin in Sotschi

Laböck träumt von Olympia-Medaille

Snowboard-Weltmeisterin Isabella Laböck reist selbstbewusst zu den Olympischen Winterspielen ins russische Sotschi (07. bis 23. Februar). "Ich gehe zuversichtlich nach Sotschi. Wenn ich mein Können abrufe, dann bin ich ganz vorne dabei."

Isabella Laböck hofft auf eine Medaille bei Olympia 2014
© getty
Isabella Laböck hofft auf eine Medaille bei Olympia 2014

Laböck sagte exklusiv im INSIDE REPORT des Sport-Nachrichtensenders "Sky Sport News HD": "Durch den Gewinn des WM-Titels weiß ich, dass ich es kann. Das gibt mir Ruhe und Gelassenheit. Alles was jetzt kommt ist eine Zugabe."

Die 27-jährige Laböck, die im Parallel-Riesenslalom startet, hatte sich erst Mitte Januar für die Winterspiele qualifiziert. "Die Olympia-Norm hat mich blockiert, das hat mich sehr gestresst. Jetzt bin ich frei", so Laböck.

Das könnte Sie auch interessieren
Snowboarder Vic Wild gewinnt im Parallel-Slalom seine zweite Goldmedaille in Sotschi

Snowboarder Wild gewinnt auch im Parallel-Slalom

Anke Karstens gewinnt in Sotschi ihre erste Olympische Medaille

Silber und Bronze bei Snowboard-Slalom an Karstens und Kober

Patrick Bussler hatte im Halbfinale gegen den späteren Olympiasieger das Nachsehen

Snowboard: Bussler verpasst Olympiamedaille knapp


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie viele Medaillen holt Deutschland in Rio?

Olympia
0 bis 20
21 bis 40
41 bis 50
Mehr als 50

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.