Dienstag, 25.02.2014

Kontrollen bestanden, wo ich die doppelte Dosis genommen hatte

Dürr nach positiver Probe überrascht

Johannes Dürr hat sich nach seiner positiven Dopingprobe überrascht gezeigt. "Ich habe Dopingkontrollen bestanden, wo ich vorher die doppelte Dosis genommen hatte. Für Olympia hab ich die Dosis nochmal nach unten geschraubt, weil ich wusste, dass ich zu 100 Prozent kontrolliert werde."

Johannes Dürr wurde positiv getestet
© getty
Johannes Dürr wurde positiv getestet

Dem 26-jährigen Dürr wurde in einer Probe vom 16. Februar in Obertilliach in Osttirol die Einnahme des Blutdopingmittels Epo nachgewiesen. Bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi hatte er im Skiathlon über 30 km den achten Platz belegt. Danach war in seine Heimat zurückgekehrt, bevor er zum Abschluss am 50-km-Lauf teilnehmen wollte.

Als Grund führte Dürr auch Gründe aus seinem privaten Umfeld an. "Es war Ende Mai 2013. Ich war mit meinem Leben damals überfordert. Mein kleiner Sohn hat nur geschrien, überhaupt nicht geschlafen. Ich hab trainiert, stand aber neben mir. Ein paar Mal hat es mich vor lauter Schlafdefizit beinahe vom Ergometer runtergeschmissen. Ich hatte Angst, dass mir die Felle davonschwimmen, die Saison den Bach runtergeht. Dann kam dieses Angebot von dem Typen aus Ex-Jugoslawien", sagte Dürr.

Er habe immer sehr wenig Epo genommen. "Ich konnte aber auch nicht aufhören, weil ich darauf achten musste, dass die Werte, wie etwa die Retykulozyten im Blutpass im Lot bleiben", sagte Dürr.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie viele Medaillen holt Deutschland in Rio?

Olympia
0 bis 20
21 bis 40
41 bis 50
Mehr als 50

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.