Sonntag, 09.02.2014

Trotz Tod des Bruders

Jacobsen startet Skilanglauf-Sprint

Skilangläuferin Astrid Jacobsen wird trotz des Todes ihres Bruders wohl am Dienstag im Sprint an den Start gehen. Der norwegische Trainer Roar Hjelmeset nominierte die 27-Jährige als eine von vier Starterinnen.

Astrid Jacobsen trauert um ihren Bruder, der am Tag der Eröffnungsfeier verstorben ist.
© getty
Astrid Jacobsen trauert um ihren Bruder, der am Tag der Eröffnungsfeier verstorben ist.

"Die Entscheidung liegt bei ihr. Aber Astrid trainiert für einen Start", sagte Hjelmeset am Sonntag.

Jacobsens Bruder war am Freitag plötzlich und unerwartet verstorben. Nachdem Superstar Marit Björgen am Samstag Gold im Skiathlon gewonnen hatte, hatte das gesamte norwegische Team im Zielraum geweint. Björgen gehört wie erwartet ebenfalls zu den Nominierten, am Dienstag kann sie ihren insgesamt fünften Olympiasieg holen.

Der Olympia-Zeitplan

Das könnte Sie auch interessieren
Johannes Dürr wurde positiv getestet

Dürr: "Kontrollen mit doppelter Dosis bestanden"

Lesser (l) und Peiffer(3.v.r.) starten beim "Marathon"

Peiffer und Lesser starten Skilanglauf-"Marathon"

Marina Lisogor wurde positiv getestet

Ukrainerin Lisogor positiv getestet


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie viele Medaillen holt Deutschland in Rio?

Olympia
0 bis 20
21 bis 40
41 bis 50
Mehr als 50

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.