Montag, 10.02.2014

Nach der ersten Disziplin

Höfl-Riesch mit großer Chance auf Gold

Maria Höfl-Riesch hat nach der ersten Disziplin der Super-Kombination noch alle Chancen auf ihren dritten Olympiasieg. In der Abfahrt zum Auftakt des alpinen Zweikampfs, in dem sie 2010 Olympiasiegerin und 2013 Weltmeisterin wurde, liegt die 29-Jährige in günstiger Ausgangsposition auf dem fünften Rang.

Maria Höfl-Riesch liegt mit Platz fünf noch gut im Rennen
© getty
Maria Höfl-Riesch liegt mit Platz fünf noch gut im Rennen

"Die, die vor mir liegen, sind eigentlich viel schwächer im Slalom. Aber das muss nichts heißen. Im Slalom kann viel passieren", sagte eine zufriedene, aber vorsichtige Höfl-Riesch.

Der Slalom (nur ein Durchgang) wird um 12.00 gestartet. Schnellste in der Abfahrt am Morgen im Alpin-Zentrum in Rosa Chutor war überraschend Julia Mancuso aus den USA, die sich damit auch als Mitfavoritin auf Gold in der Spezialabfahrt positionierte. Mancuso liegt 0,47 Sekunden vor Lara Gut (Schweiz), 0,86 Sekunden vor Tina Maze (Slowenien), 0,99 Sekunden vor Anna Fenninger (Österreich) und 1,04 Sekunden vor Höfl-Riesch. Maze ist neben Höfl-Riesch die beste Slalom-Läuferin der Führenden.

"Die Tina muss man auf der Rechnung haben", bestätigte Höfl-Riesch, betonte aber: "Es gibt eh nur volle Attacke, volles Risiko." Im Falle ihres dritten Olympiasieges nach Gold in der Super-Kombination und im Slalom 2010 wäre Höfl-Riesch in der ältesten alpinen Olympia-Disziplin die älteste Siegerin der Olympia-Geschichte und zugleich die zweite Läuferin nach Janica Kostelic aus Kroatien (2002/2006), die ihren Erfolg in der Super-Kombination wiederholt.

Der Fahrplan für Sotschi


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie viele Medaillen holt Deutschland in Rio?

Olympia
0 bis 20
21 bis 40
41 bis 50
Mehr als 50

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.