Freitag, 24.01.2014

Ted Ligety im Porträt

Der eiskalte Paradiesvogel

Ted Ligety hat fast alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt, und hat seinen Titelhunger trotzdem beibehalten. Insbesondere seine Nervenstärke macht Felix Neureuthers Kumpel auch in Sotschi zu einem der Medaillen-Favoriten. Der Mann, den sie "Schrott" nennen, kann jedoch nicht auf ein bisschen Edelmetall reduziert werden.

Ted Ligety versucht sich an einem Kunststück: Wie man sieht nicht sonderlich erfolgreich
© getty
Ted Ligety versucht sich an einem Kunststück: Wie man sieht nicht sonderlich erfolgreich

"Ich fahre nicht Ski, um berühmt zu werden. Ich fahre, weil ich es liebe, weil es mir Spaß macht" - Ted Ligety glaubt man diese Worte. Obwohl er Olympiasieger, vierfacher Weltmeister und mehrfacher Gesamtweltcupsieger im Riesenslalom ist.

Selbst im Moment einer seiner größten Erfolge blieb Ligety vor allem eines: Natürlich. Dem zweiten Weltmeistertitel in Schladming folgte ein wilder Tanz um den Kameramann und anschließend der missglückte Versuch, den Ski per Salto in die rechte Hand zu schleudern. Peinlicher Jubel? Mitnichten! Bei ihm wirkt es einfach nur sympathisch.

In jenen Tagen war Ligety auf dem Höhepunkt seiner Karriere: Bereits die gesamte Saison über hatte er den Riesenslalom-Weltcup dominiert wie vor ihm nur der große Ingemar Stenmark. Sechs Siege in acht Wettbewerben bedeuteten am Ende nicht nur die vierte kleine Kristallkugel seiner Laufbahn, sondern auch Platz drei im Gesamtweltcup hinter dem überragenden Marcel Hirscher und Aksel Lund Svindal.

Der "König von Schladming"

Vor der WM galt er daher als der große Favorit auf den Sieg im Riesenslalom, richtige Allrounder-Qualitäten traute man ihm jedoch kaum zu. Am Ende kam es ganz anders: Typisch für Ligety, der immer dann zur großen Überraschung neigt, wenn es um die ganz großen Dinger geht.

Nach den überraschenden WM-Siegen im Super-G und der Superkombination fuhr Ligety am 15. Februar schließlich auch noch den "Pflichtsieg" im Riesenslalom ein. Als "König von Schladming" wurde er von der Presse gefeiert und stieg mit seinem historischen WM-Hattrick in die erlauchten Kreise eines Jean Claude Killy oder Toni Sailer auf.

Alpine Ski-WM in Schladming: Die besten Bilder
Tag 12: Da muss die Freude raus. Der österreichische Volksheld Marcel Hirscher jubelt über die ersehnte Goldmedaille im Slalom
© Getty
1/54
Tag 12: Da muss die Freude raus. Der österreichische Volksheld Marcel Hirscher jubelt über die ersehnte Goldmedaille im Slalom
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze.html
Zuvor legte Hirscher zwei ganz starke Läufe hin und ließ der Konkurrenz keine Chance. Auch...
© Getty
2/54
Zuvor legte Hirscher zwei ganz starke Läufe hin und ließ der Konkurrenz keine Chance. Auch...
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=2.html
...Hirschers größter Konkurrent und guter Freund Felix Neureuther konnte die Zeit des Österreichers nicht unterbieten. Am Ende sichert sich der Deutsche Silber
© Getty
3/54
...Hirschers größter Konkurrent und guter Freund Felix Neureuther konnte die Zeit des Österreichers nicht unterbieten. Am Ende sichert sich der Deutsche Silber
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=3.html
Tag 11: Selbst bei der Medaillenvergabe konnte sie ihr Glück noch nicht fassen - Gold für die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin im Slalom
© Getty
4/54
Tag 11: Selbst bei der Medaillenvergabe konnte sie ihr Glück noch nicht fassen - Gold für die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin im Slalom
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=4.html
Zuvor zeigte die Führende im Slalom-Weltcup auf dem anspruchsvollen Kurs ein starkes Rennen und hatte im Ziel 0,22 Sekunden Vorsprung
© Getty
5/54
Zuvor zeigte die Führende im Slalom-Weltcup auf dem anspruchsvollen Kurs ein starkes Rennen und hatte im Ziel 0,22 Sekunden Vorsprung
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=5.html
Auch unsere Nachbarn aus Österreich hatten wieder etwas zu feiern: Michaela Kirchgasser fuhr auf den zweiten Rang und schnappte sich die Silbermedaille
© Getty
6/54
Auch unsere Nachbarn aus Österreich hatten wieder etwas zu feiern: Michaela Kirchgasser fuhr auf den zweiten Rang und schnappte sich die Silbermedaille
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=6.html
Kopf hoch! Maria Höfl-Riesch fädelte im zweiten Durchgang ein und schied aus. Bis dahin war der DSV-Star ordentlich im Rennen
© Getty
7/54
Kopf hoch! Maria Höfl-Riesch fädelte im zweiten Durchgang ein und schied aus. Bis dahin war der DSV-Star ordentlich im Rennen
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=7.html
Tag 10: Ted Ligety war auch im Riesenslalom nicht zu bezwingen. Der US-Amerikaner sicherte sich mit fast einer Sekunde Vorsprung auf Marcel Hirscher die Goldmedaille
© Getty
8/54
Tag 10: Ted Ligety war auch im Riesenslalom nicht zu bezwingen. Der US-Amerikaner sicherte sich mit fast einer Sekunde Vorsprung auf Marcel Hirscher die Goldmedaille
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=8.html
Es war bereits sein dritter Sieg bei der diesjährigen Ski-WM. Davor gewann er den Super-G und die Super-Kombination
© Getty
9/54
Es war bereits sein dritter Sieg bei der diesjährigen Ski-WM. Davor gewann er den Super-G und die Super-Kombination
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=9.html
Bester Deutscher beim Riesenslalom war Fritz Dopfer. Der 25-Jährige landete am Ende auf Rang sieben
© Getty
10/54
Bester Deutscher beim Riesenslalom war Fritz Dopfer. Der 25-Jährige landete am Ende auf Rang sieben
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=10.html
Tag 9: Der Riesenslalom der Damen war nichts für die deutschen Mädels. Es siegte Tessa Worley, vor Maze und Fenninger - Maria Höfl-Riesch belegte als beste Deutsche Platz neun
© Getty
11/54
Tag 9: Der Riesenslalom der Damen war nichts für die deutschen Mädels. Es siegte Tessa Worley, vor Maze und Fenninger - Maria Höfl-Riesch belegte als beste Deutsche Platz neun
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=11.html
So sehen glückliche Sieger aus: Die Französin gewann mit 1,12 Sekunden Vorsprung
© Getty
12/54
So sehen glückliche Sieger aus: Die Französin gewann mit 1,12 Sekunden Vorsprung
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=12.html
Anna Fenninger gab zwar alles, aber die Österreicherin kam aber nicht über den dritten Platz hinaus
© Getty
13/54
Anna Fenninger gab zwar alles, aber die Österreicherin kam aber nicht über den dritten Platz hinaus
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=13.html
Die Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg ging mit einer schmerzhaften Rippenprellung an den Start und wurde nur Elfte
© Getty
14/54
Die Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg ging mit einer schmerzhaften Rippenprellung an den Start und wurde nur Elfte
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=14.html
Tag 7: Gastgeber Österreich gewinnt im Teamwettbewerb das ersehnte erste Gold. Für Marcel Hirscher (r.) war es das erste von drei Rennen der Heim-WM - so kann man mal starten!
© Getty
15/54
Tag 7: Gastgeber Österreich gewinnt im Teamwettbewerb das ersehnte erste Gold. Für Marcel Hirscher (r.) war es das erste von drei Rennen der Heim-WM - so kann man mal starten!
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=15.html
Ausgetragen wurde das Rennen als Parallelslalom, vergleichbar mit den City-Events. Hier carvt Michaela Kirchgasser (l.) gegen die Schwedin Frida Hansdotter einem wichtigen Punkt im Finale entgegen
© Getty
16/54
Ausgetragen wurde das Rennen als Parallelslalom, vergleichbar mit den City-Events. Hier carvt Michaela Kirchgasser (l.) gegen die Schwedin Frida Hansdotter einem wichtigen Punkt im Finale entgegen
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=16.html
Deutschland jubelte nach der Halbfinale-Klatsche gegen den ÖSV (0:4!) über Bronze. Im Viertelfinale gelang Maria, Felix und Co. gegen Titelverteidiger Frankreich die Revanche für Garmisch
© Getty
17/54
Deutschland jubelte nach der Halbfinale-Klatsche gegen den ÖSV (0:4!) über Bronze. Im Viertelfinale gelang Maria, Felix und Co. gegen Titelverteidiger Frankreich die Revanche für Garmisch
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=17.html
Fritz Dopfer war der Held! Zwei Mal sicherte er als letzter Starter dem deutschen Team den entscheidenden Punkt, so auch im kleinen Finale gegen Kanada. Eine Hundertstel rettete Dopfer ins Ziel - die Entscheidung!
© Getty
18/54
Fritz Dopfer war der Held! Zwei Mal sicherte er als letzter Starter dem deutschen Team den entscheidenden Punkt, so auch im kleinen Finale gegen Kanada. Eine Hundertstel rettete Dopfer ins Ziel - die Entscheidung!
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=18.html
Maria Höfl-Riesch (r.) zeigte ebenso wie Lena Dürr durchwachsene Läufe
© Getty
19/54
Maria Höfl-Riesch (r.) zeigte ebenso wie Lena Dürr durchwachsene Läufe
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=19.html
Schrecksekunde für den DSV gleich in Runde eins: Der Kroate Filip Zubcic mähte Felix Neureuther um
© Getty
20/54
Schrecksekunde für den DSV gleich in Runde eins: Der Kroate Filip Zubcic mähte Felix Neureuther um
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=20.html
Zubcic rutschte mit dem Ski voran in Neureuthers rechten Unterschenkel, zum Glück stand der Deutsche auf dem linken Bein und seine Bindung ging auf. Danach fuhr der Slalom-Mitfavorit unter leichten Knieschmerzen weiter und sicherte das deutsche Edelmetall
© Getty
21/54
Zubcic rutschte mit dem Ski voran in Neureuthers rechten Unterschenkel, zum Glück stand der Deutsche auf dem linken Bein und seine Bindung ging auf. Danach fuhr der Slalom-Mitfavorit unter leichten Knieschmerzen weiter und sicherte das deutsche Edelmetall
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=21.html
Tag 6: Super-Kombi der Herren. Abfahrts-Weltmeister Svindal legte sich zwar wieder brutal ins Zeug, konnte sein Aus im Slalom aber nicht verhindern
© Getty
22/54
Tag 6: Super-Kombi der Herren. Abfahrts-Weltmeister Svindal legte sich zwar wieder brutal ins Zeug, konnte sein Aus im Slalom aber nicht verhindern
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=22.html
Nicht nur auf der Piste ein Akrobat: Ted Ligety holte sich seine zweite Goldmedaille
© Getty
23/54
Nicht nur auf der Piste ein Akrobat: Ted Ligety holte sich seine zweite Goldmedaille
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=23.html
Die Strahle-Jungs: Ivica Kostelic (l.) holte Silber, Romed Baumann (r.) mit Bronze die erste Medaille für Österreichs Männer
© Getty
24/54
Die Strahle-Jungs: Ivica Kostelic (l.) holte Silber, Romed Baumann (r.) mit Bronze die erste Medaille für Österreichs Männer
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=24.html
Tag 6: Bei der Abfahrt der Damen zeigte sich das Wetter in Schladming endlich von seiner schönsten Seite
© Getty
25/54
Tag 6: Bei der Abfahrt der Damen zeigte sich das Wetter in Schladming endlich von seiner schönsten Seite
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=25.html
Die Französin Marion Rolland raste die Strecke hinab und holte sich die Goldmedaille
© Getty
26/54
Die Französin Marion Rolland raste die Strecke hinab und holte sich die Goldmedaille
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=26.html
Silber ging nach Italien an Nadia Fanchini. Das Gold hängt ja auch schon an den Ohren
© Getty
27/54
Silber ging nach Italien an Nadia Fanchini. Das Gold hängt ja auch schon an den Ohren
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=27.html
Maria Höfl-Riesch holte sich nach Gold in der Super-Kombi Bronze in der Abfahrt. Als "Strafe" gab's ein Tänzchen mit dem Maskottchen
© Getty
28/54
Maria Höfl-Riesch holte sich nach Gold in der Super-Kombi Bronze in der Abfahrt. Als "Strafe" gab's ein Tänzchen mit dem Maskottchen
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=28.html
Tag 5: Wer hat sich denn da nach Schladming verirrt? Kevin Costner in da house!
© Getty
29/54
Tag 5: Wer hat sich denn da nach Schladming verirrt? Kevin Costner in da house!
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=29.html
Und was sah Costner bei der Herren-Abfahrt? Er sah keine Medaille für Österreich. Für Klaus Kröll gab es Blech...
© Getty
30/54
Und was sah Costner bei der Herren-Abfahrt? Er sah keine Medaille für Österreich. Für Klaus Kröll gab es Blech...
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=30.html
DSV-Starter Stephan Keppler war erwartet chancenlos, er konnte nur mit Mühe einen Sturz verhindern
© Getty
31/54
DSV-Starter Stephan Keppler war erwartet chancenlos, er konnte nur mit Mühe einen Sturz verhindern
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=31.html
Gold holte sich der Norweger Aksel Lund Svindal
© Getty
32/54
Gold holte sich der Norweger Aksel Lund Svindal
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=32.html
Tag 4: Maria Höfl-Riesch krönte sich zur Weltmeisterin in der Kombination. Silber ging an Tina Maze (l.), Bronze an Nicole Hosp (r.)
© Getty
33/54
Tag 4: Maria Höfl-Riesch krönte sich zur Weltmeisterin in der Kombination. Silber ging an Tina Maze (l.), Bronze an Nicole Hosp (r.)
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=33.html
Nach der Abfahrt lag Höfl-Riesch noch auf Rang vier
© Getty
34/54
Nach der Abfahrt lag Höfl-Riesch noch auf Rang vier
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=34.html
Maze lag vor dem Slalom an der Spitze
© Getty
35/54
Maze lag vor dem Slalom an der Spitze
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=35.html
Sie konnte ihren knappen Vorsprung gegen die Deutsche aber nicht verteidigen
© Getty
36/54
Sie konnte ihren knappen Vorsprung gegen die Deutsche aber nicht verteidigen
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=36.html
Gold für Höfl-Riesch!
© Getty
37/54
Gold für Höfl-Riesch!
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=37.html
Tag 3: Golden Boy! Ted Ligety schnappte sich im Super-G sein erstes Gold bei dieser WM. Doch das soll nicht das letzte Edelmetall gewesen sein, denn...
© Getty
38/54
Tag 3: Golden Boy! Ted Ligety schnappte sich im Super-G sein erstes Gold bei dieser WM. Doch das soll nicht das letzte Edelmetall gewesen sein, denn...
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=38.html
...im Riesenslalom gilt der Amerikaner als großer Favorit - sehr zur Freude der Fans aus Übersee
© Getty
39/54
...im Riesenslalom gilt der Amerikaner als großer Favorit - sehr zur Freude der Fans aus Übersee
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=39.html
Auf der Piste war Ligety nicht zu schlagen und sicherte sich mit einem Vorsprung von 0,20 Sekunden die erste Herren-Goldmedaille der WM
© Getty
40/54
Auf der Piste war Ligety nicht zu schlagen und sicherte sich mit einem Vorsprung von 0,20 Sekunden die erste Herren-Goldmedaille der WM
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=40.html
Für Stephan Keppler lief es da schon wesentlich schlechter: Der Ebinger kam mit einem Rückstand von 3,59 Sekunden auf Rang 33 ins Ziel
© Getty
41/54
Für Stephan Keppler lief es da schon wesentlich schlechter: Der Ebinger kam mit einem Rückstand von 3,59 Sekunden auf Rang 33 ins Ziel
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=41.html
Allen Grund zur Freude hatte Gauthier de Tessieres: Der Franzose schnappte sich Silber
© Getty
42/54
Allen Grund zur Freude hatte Gauthier de Tessieres: Der Franzose schnappte sich Silber
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=42.html
Aksel Lund Svindal verpasste Platz eins um 0,22 Sekunden und wurde letztlich Dritter
© Getty
43/54
Aksel Lund Svindal verpasste Platz eins um 0,22 Sekunden und wurde letztlich Dritter
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=43.html
Tag 2: Die strahlenden Medaillen-Gewinnerinnen im Damen-Super-G. Lara Gut, Tina Maze, Julia Mancuso (v.l.)
© Getty
44/54
Tag 2: Die strahlenden Medaillen-Gewinnerinnen im Damen-Super-G. Lara Gut, Tina Maze, Julia Mancuso (v.l.)
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=44.html
Maria Höfl-Riesch schied bereits nach 21 Fahrsekunden aus
© Getty
45/54
Maria Höfl-Riesch schied bereits nach 21 Fahrsekunden aus
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=45.html
Lindsay Vonn stürzte schwer und musste mit dem Helikopter abtransportiert werden
© Getty
46/54
Lindsay Vonn stürzte schwer und musste mit dem Helikopter abtransportiert werden
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=46.html
Zuvor war bereits ein Pistenarbeiter unglücklich gestürzt. Auch er wurde mit dem Heli abtransportiert
© Getty
47/54
Zuvor war bereits ein Pistenarbeiter unglücklich gestürzt. Auch er wurde mit dem Heli abtransportiert
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=47.html
Strahlende Zweite: Lara Gut aus der Schweiz
© Getty
48/54
Strahlende Zweite: Lara Gut aus der Schweiz
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=48.html
Tag 1: Um 19.36 Uhr wurde die 42. Alpine Ski-WM in Schladming eröffnet. Die Feierlichkeiten dauerten über eine Stunde und hatten einige Highlights zu bieten
© Getty
49/54
Tag 1: Um 19.36 Uhr wurde die 42. Alpine Ski-WM in Schladming eröffnet. Die Feierlichkeiten dauerten über eine Stunde und hatten einige Highlights zu bieten
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=49.html
Der Terminator und der Herminator gemeinsam - Arnold Schwarzenegger (l.) und Hermann Maier waren bei der Eröffnungs-Gala zu Gast
© Getty
50/54
Der Terminator und der Herminator gemeinsam - Arnold Schwarzenegger (l.) und Hermann Maier waren bei der Eröffnungs-Gala zu Gast
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=50.html
Insgesamt zeigten sich die Gastgeber natürlich von ihrer besten Seite und boten farbenfrohes Entertainment
© Getty
51/54
Insgesamt zeigten sich die Gastgeber natürlich von ihrer besten Seite und boten farbenfrohes Entertainment
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=51.html
Auch Hansi Hinterseer (l.) war in Schladming bei der Zeremonie anwesend und hielt eine kleine Eröffnungsrede
© Getty
52/54
Auch Hansi Hinterseer (l.) war in Schladming bei der Zeremonie anwesend und hielt eine kleine Eröffnungsrede
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=52.html
Natürlich gab es auch lokale Tanzeinlagen, um dem internationalen Publikum das Flair der Österreicher näherzubringen
© Getty
53/54
Natürlich gab es auch lokale Tanzeinlagen, um dem internationalen Publikum das Flair der Österreicher näherzubringen
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=53.html
Viele überwältigenden Feuer- und Lichteffekten boten die Veranstalter bei der Eröffnung an - bleibt zu hoffen, dass die WM ähnlich hochkarätig wird
© Getty
54/54
Viele überwältigenden Feuer- und Lichteffekten boten die Veranstalter bei der Eröffnung an - bleibt zu hoffen, dass die WM ähnlich hochkarätig wird
/de/sport/diashows/1302/wintersport/ski-wm-schladming-2013/apline-ski-wm-schladming-dsv-felix-neureuther-marcel-hirscher-hoefl-riesch-tina-maze,seite=54.html
 

"Ligety fährt eine brutal gute Technik. Er geht immer ans Limit, er fährt wirklich gnadenlos, steht aber dabei aber immer noch unheimlich gut über dem Ski", lobte ihn anschließend Ex-Weltmeisterin Kathrin Hölzl in ihrer Kolumne und verdeutlichte, was Ligety neben seiner fast schon unheimlichen Nervenstärke auszeichnet.

Keine Chance bei Jugend-Olympia

Dass Ligety zu den Größten seines Sports gehört, bezweifelt mittlerweile niemand mehr. Doch nicht nur durch seine Erfolge wird er eines Tages zur Legende werden.

Bereits im Alter von zwei Jahren stand Theodore Sharp Ligety, wie der Amerikaner mit vollem Namen heißt, zum ersten Mal auf Skiern - es war Liebe auf den ersten Blick. In seinem Heimatort Park City war er bald so oft auf der Piste, dass er später nicht selten erzählte, der Berg habe ihn großgezogen.

Sportlich gesehen war der Amerikaner zunächst jedoch alles andere als ein Senkrechtstarter. Zwar schaffte Ligety, der eigentlich Abfahrer werden wollte, als 13-Jähriger die Qualifikation für die Winter-Olympiade 1998. Dort wurde er jedoch abgeschlagener 73. - mit sage und schreibe 15 Sekunden Rückstand auf den Sieger. Auch in seinen ersten Weltcup-Jahren fuhr Ligety zunächst trotz kultigem "Mom and Dad"-Sponsorensticker nur hinterher.

Das Wunder von Turin

Dass er letztlich doch in die Weltspitze vordrang, verdankt er harter Arbeit und vorbildlicher Einstellung. "Er steht morgens auf, macht sich warm und versichert sich, dass die Jungs vom Service ihm das perfekte Setup zusammengestellt haben. Anschließend reißt er sich im Training den Arsch auf, nur um dann ins Tal zu kommen und seinem Team zu sagen, was man an der Ausrüstung noch besser abstimmen kann", schwärmt heute nicht nur US-Trainer Sasha Rearick von der Professionalität Ligetys.

Nach drei relativ erfolglosen Jahren gelangen ihm zu Beginn der Saison 2006 erste Podiumsplätze, wodurch er sich auch für Olympia 2006 qualifizierte. In Turin begann schließlich der Mythos Ligety: Bestenfalls als Außenseiter ging der Amerikaner in den Wettbewerb der Superkombination und lag nach der Abfahrt auf einem standesgemäßen 22. Platz. Als es im Slalom jedoch um alles geht, zaubert Ligety die mit Abstand beste Slalomzeit in den Schnee und holt sich sensationell Olympia-Gold. Der Sieg in Turin ist gleichbedeutend mit seinem ersten Weltcupsieg überhaupt.

Ligety ist eben da, wenn's drauf ankommt und unterscheidet sich damit vom Gros des Skizirkus, der zwar unglaublich viele talentierte, aber eben nur wenig erfolgreiche Athleten hervorbringt. Ausgerechnet Felix Neureuther, dem lange Zeit der Ruf des ewigen Talentes anheftete, zählt heute zu seinen besten Freunden.

Gebügelte Unterhosen von Rosi Mittermaier

Zahlreiche Anekdoten erzählt man sich über die beiden Sunnyboys des Skizirkus: Manch durchzechte Nacht und verrückte Video-Botschaft prägt die Freundschaft der beiden. Ligety besuchte Neureuther letztes Jahr sogar auf Neuseeland im nahe gelegenen Trainingslager, um gemeinsam das eben restaurierte Auto mit einem spektakulären Sprung über einen Erdhügel zu zerlegen.

Wenn Ligety bei seinem jährlichen Besuch in Garmisch-Patenkirchen bei der Familie Neureuther vorbeischaut, ist es durchaus üblich, dass Rosi Mittermaier höchstselbst das Bügeln seiner Unterhosen übernimmt. Inwiefern dieser Service mit Ligetys WM-Gold im Süden Bayerns zu tun hat, wird indes ein Rätsel bleiben.

Doch neben all den Verrücktheiten wird auch Neureuther nicht müde, neben dem verrückten, exzentrischen Sunnyboy auch den professionellen und hart arbeitenden Ligety hervorzuheben.

Shred alias Mister Riesenslalom

"Einen großen Freund, einen sehr großen Freund - und einen einzigartigen Sportler", sieht Neureuther in Ligety. Auch Buddy Bode Miller betont: "Er kann niemanden für seinen Erfolg verantwortlich machen, außer sich selbst. Wenn wir Basketball spielen, foult er mich härter als jeder andere auf dem Court. Er meint das nicht böse, er liebt einfach den Wettkampf."

Vor allem aber liebt Ligety das Skifahren in all seiner Vielfalt. Andere Spezialisten beschränken sich auf Training und Wettbewerbe, "Mister Riesenslalom", wie ihn seine Kollegen ehrfürchtig nennen, geht in seiner Freizeit gerne zum Freestyle-Skiing. "Ich war der verrückte Typ, der die Buckelpiste einfach runter gerast ist und Sprünge gemacht hat. Da haben mich die Leute Ted "Shred" (Schrott) genannt", erklärt Ligety seinen wohl ältesten Spitznamen.

Es passt zu Ligety, dass er ebendiesen Kosenamen mittlerweile zu Geld macht: Unter dem Namen "Shred Optics" verkaufen die Firmengründer Ligety und Ski-Ingenieur Carlo Salmini seit 2006 selbst entworfene Helme, Skibrillen, Wintersportbekleidung und sogar Sonnenbrillen.

Saisonverlauf "frustrierend"

Mit dem Weltverband FIS oder den Olympischen Winterspielen in Sotschi setzt sich der Amerikaner kritisch auseinander. So bekam das IOC kürzlich für die Vergabe der Spiele nach Russland sein Fett weg: "In den Regionen um Dagestan und Tschetschenien gibt es viele Probleme. Leider wusste man so etwas schon vorher und trotzdem werden die Olympischen Spiele an so einen Ort vergeben."

Die schönste Seite des Winters
Die Schweizer Rennläuferin Lara Gut ist eine strahlend-schöne Erscheinung. Kein Wunder, dass sich die Kameras um sie scharen
© Getty
1/20
Die Schweizer Rennläuferin Lara Gut ist eine strahlend-schöne Erscheinung. Kein Wunder, dass sich die Kameras um sie scharen
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn.html
Süß wie Schweizer Schokolade: Alpin-Rennläuferin Lara Gut
© Imago
2/20
Süß wie Schweizer Schokolade: Alpin-Rennläuferin Lara Gut
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=2.html
Noch breiter wird Laras Lächeln, wenn sie wie hier ihren ersten Weltcup-Sieg in der Abfahrt feiert. Geschehen im Dezember 2012 in Val d'Isere. Sehr schön!
© Getty
3/20
Noch breiter wird Laras Lächeln, wenn sie wie hier ihren ersten Weltcup-Sieg in der Abfahrt feiert. Geschehen im Dezember 2012 in Val d'Isere. Sehr schön!
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=3.html
In Österreichs Weltcup-Team gibt es gleich zwei Mädels, die mit einem gewinnenden Lächeln aufwarten: Stefanie Köhle und...
© Getty
4/20
In Österreichs Weltcup-Team gibt es gleich zwei Mädels, die mit einem gewinnenden Lächeln aufwarten: Stefanie Köhle und...
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=4.html
... Anna Fenninger, die Kombinations-Weltmeisterin von Garmisch
© Getty
5/20
... Anna Fenninger, die Kombinations-Weltmeisterin von Garmisch
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=5.html
Magdalena Neuner bei ihrem Abschiedsrennen auf Schalke. Im Alter von nur 25 Jahren war nach 12 WM-Titeln und zwei olympischen Goldmedaillen Schluss. Schade!
© Getty
6/20
Magdalena Neuner bei ihrem Abschiedsrennen auf Schalke. Im Alter von nur 25 Jahren war nach 12 WM-Titeln und zwei olympischen Goldmedaillen Schluss. Schade!
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=6.html
Auf Lenas Lächeln müssen wir wohl auch künftig nicht verzichten. Hier bedankt sie sich für die Wahl zu "Sportlerin des Jahres" 2012
© Getty
7/20
Auf Lenas Lächeln müssen wir wohl auch künftig nicht verzichten. Hier bedankt sie sich für die Wahl zu "Sportlerin des Jahres" 2012
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=7.html
Diese Trophäe ist womöglich die letzte, die Neuner als Sportlerin erhält
© Getty
8/20
Diese Trophäe ist womöglich die letzte, die Neuner als Sportlerin erhält
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=8.html
Egal in welcher Situation: eine gut gelaunte Magdalena Neuner
© Getty
9/20
Egal in welcher Situation: eine gut gelaunte Magdalena Neuner
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=9.html
Nun begeistert Miriam Gössner Biathlon-Deutschland
© Getty
10/20
Nun begeistert Miriam Gössner Biathlon-Deutschland
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=10.html
Wobei der Biathlon-Weltcup mit Langlauf-Doppelolympiasiegerin Evi Sachenbacher-Stehle ein strahlendes Lächeln hinzugewonnen hat
© Getty
11/20
Wobei der Biathlon-Weltcup mit Langlauf-Doppelolympiasiegerin Evi Sachenbacher-Stehle ein strahlendes Lächeln hinzugewonnen hat
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=11.html
Sie ist schon eine verrückte Nudel, diese Julia Mancuso. Hier quetscht sie ihren Freund Aksel für das amerikanische Fernsehen aus...
© Getty
12/20
Sie ist schon eine verrückte Nudel, diese Julia Mancuso. Hier quetscht sie ihren Freund Aksel für das amerikanische Fernsehen aus...
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=12.html
Wir wagen den Wechsel aufs Eis: Kiira Korpi ist in jeder Hinsicht ein Hingucker! Gegenstimmen?
© Getty
13/20
Wir wagen den Wechsel aufs Eis: Kiira Korpi ist in jeder Hinsicht ein Hingucker! Gegenstimmen?
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=13.html
Ob ernst im kurzen Schwarzen...
© Getty
14/20
Ob ernst im kurzen Schwarzen...
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=14.html
...oder in aufreizenden Shorts: Kiira macht eine gute Figur
© Getty
15/20
...oder in aufreizenden Shorts: Kiira macht eine gute Figur
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=15.html
Kein Wunder, dass die Eiskunstläuferin eine Werbemillion nach der nächsten einheimst...
© Getty
16/20
Kein Wunder, dass die Eiskunstläuferin eine Werbemillion nach der nächsten einheimst...
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=16.html
Ebenfalls auf dem Eis erfolgreich: Curling-Weltmeisterin Stella Heiß. Eishockey-Ikone Peppi Heiß ist der stolze Papa
© Getty
17/20
Ebenfalls auf dem Eis erfolgreich: Curling-Weltmeisterin Stella Heiß. Eishockey-Ikone Peppi Heiß ist der stolze Papa
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=17.html
Elena Curtoni: Schade, dass dieses Gesicht meist hinter der Skibrille verschwindet
© Imago
18/20
Elena Curtoni: Schade, dass dieses Gesicht meist hinter der Skibrille verschwindet
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=18.html
Selbiges gilt für Riesch-Konkurrentin Lindsey Vonn
© Imago
19/20
Selbiges gilt für Riesch-Konkurrentin Lindsey Vonn
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=19.html
Vonn ist übrigens mit Golf-Star Tiger Woods liiert
© getty
20/20
Vonn ist übrigens mit Golf-Star Tiger Woods liiert
/de/sport/diashows/wintersportlerinnen-huebsch-sexy/wintersportlerinnen-neuner-curtoni-vonn,seite=20.html
 

Die Sotschi-Saison lief für Ligety bisher unerwartet durchwachsen: "Auch wenn Marcel Hirscher sehr konstant fährt, glaube ich immer noch, dass ich schneller bin. Es ist frustrierend, wenn du die großen Ziele für die Saison verpasst, weil du ein paarmal Pech hattest und nicht, weil du an die Sache falsch herangegangen bist", zeigte sich "Mister Riesenslalom" über den für ihn enttäuschenden dritten Rang in der Disziplinwertung zerknirscht.

Doch nach und nach nähert er sich pünktlich zum Jahreshighlight allmählich wieder seiner Bestform an. Dass Ligety mit dem Super-Kombinations-Sieg in Wengen ausgerechnet einen knappen Monat vor Olympia seinen ersten Weltcuptriumph außerhalb des Riesenslaloms einfuhr, erscheint im Hinblick auf Sotschi einmal mehr typisch - wenn's drauf ankommt, ist "Shred" eben zur Stelle.

Marco Kieferl

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie viele Medaillen holt Deutschland in Rio?

Olympia
0 bis 20
21 bis 40
41 bis 50
Mehr als 50

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.