Freitag, 21.02.2014

Zacher früh ausgeschieden

Skicross: Wörner schwer gestürzt

Die deutsche Skicrosserin Anna Wörner ist in ihrem Viertelfinale beim olympischen Wettbewerb schwer gestürzt. Die 24-Jährige überschlug sich nach einem Sprung mehrmals.

Anna Wörner erlitt eine Knieverletzung
© getty
Anna Wörner erlitt eine Knieverletzung

Nach Informationen des Deutschen Skiverbandes war Wörner ansprechbar. Sie zog sich nach der ersten Diagnose eine Verletzung im rechten Knie zu. Die Erzieherin wurde mit einem Rettungsschlitten abtransportiert.

Vor Wörners Sturz war Mannschaftskollegin Heidi Zacher bereits im Achtelfinale gescheitert. Die deutschen Skicrosser bleiben damit wie bereits bei der olympischen Premiere ihrer Disziplin 2010 in Vancouver ohne Medaille. Der gesamte Ski-Freestyle-Bereich ging in Sotschi leer aus. Der DSV hatte mit einer Podestplatzierung gerechnet.

Der Olympia-Zeitplan im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Sotschi zeigte: Skicross ist eine riskante Sportart

Ärzte: Verunglückte Skicrosserin Komissarowa bleibt gelähmt

Die französischen Skicross-Läufer dürfen ihre Olympische Medaillen behalten

CAS weist Klage gegen Olympia-Ergebnis im Skicross ab

Frankreich muss um seine drei Medaillen bangen

Kanada und Slowenien klagen


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie viele Medaillen holt Deutschland in Rio?

Olympia
0 bis 20
21 bis 40
41 bis 50
Mehr als 50
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Olympia

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.