Donnerstag, 13.02.2014

"Kleinigkeiten zu verbessern"

Friedrich gut im Training

Der von einem Unfall eines Bahnarbeiters überschattete erste offizielle Trainingstag der olympischen Bobteams ist für Francesco Friedrich aus sportlicher Sicht gut verlaufen.

Francesco Friedrich und Jannis Bäcker hoffen in Sotschi auf eine Medaille
© getty
Francesco Friedrich und Jannis Bäcker hoffen in Sotschi auf eine Medaille

Der Weltmeister vom SC Oberbärenburg fuhr mit Anschieber Jannis Bäcker im zweiten Durchgang Bestzeit, nachdem beide zuvor als Sechste ins Ziel gekommen waren.

Der Olympiazweite Thomas Florschütz wurde Elfter und Fünfter, Vierer-Weltmeister Maximilian Arndt hatte auf den Plätzen 14 und zwölf einige Probleme.

Das Training musste um etwa 40 Minuten verschoben werden, nachdem ein Bahnarbeiter nach der letzten Kurve von einem Spurbob erfasst worden war. Der Mann erlitt zwei offene Brüche an den Beinen und wurde am Donnerstag operiert. Das bestätigte IOC-Präsident Thomas Bach dem SID. Lebensgefahr bestehe nach seinen Informationen nicht, sagte Bach.

Friedrich zeigte sich derweil zufrieden mit seinen Auftritten. "Es sind noch Kleinigkeiten, die ich verbessern kann, aber im Großen und Ganzen passt das", sagte der 23-Jährige. Arndt dagegen schob etwas Frust: "Das war ein bisschen holprig, das hat mir nicht so gefallen."

Der Olympia-Zeitplan

Das könnte Sie auch interessieren
Die polnische Bobmannschaft hatte in Sotschi den 27. Platz belegt

Doping: Polnischer Bob-Pilot Zalewski in Sotschi positiv getestet

Christoph Langen ist seit Juli 2010 Bundestrainer

Trotz Olympia-Pleite: Jobgarantie für Bundestrainer Langen

Mit Platz 6 stellte das Team von Maximilian Arndt das beste deutsche Bob-Quartett

Vierer machen historische deutsche Bobpleite perfekt


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie viele Medaillen holt Deutschland in Rio?

Olympia
0 bis 20
21 bis 40
41 bis 50
Mehr als 50
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Olympia

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.