Mittwoch, 19.02.2014

Viererbob-Training

Arndt auf den Plätzen drei und vier

Nach ihrer historischen Olympia-Pleite im Zweierbob haben die deutschen Piloten ein ordentliches erstes Training im großen Schlitten absolviert.

Maximilian Arndt macht Hoffnung auf die erste Medaille der deutschen Bobfahrer
© getty
Maximilian Arndt macht Hoffnung auf die erste Medaille der deutschen Bobfahrer

Vor allem Weltmeister Maximilian Arndt, im Zweierrennen indiskutabler 15., überzeugte mit seiner Crew auf den Plätzen drei und vier.

Zweier-Weltmeister Francesco Friedrich (Oberbärenburg) wurde Vierter und Achter, Thomas Florschütz (Riesa) belegte die Ränge acht und fünf.

Für den Vierer-Wettkampf zum Abschluss der Wettbewerbe am Samstag und Sonntag erwartet das deutsche Lager eine deutliche Leistungssteigerung, nachdem im Zweier das schlechteste Olympia-Ergebnis seit 58 Jahren eingefahren wurde. Der Materialnachteil ist im großen Schlitten, der im Wesentlichen noch auf dem alten und erfolgreichen System beruht, nicht so groß.

Das könnte Sie auch interessieren
Die polnische Bobmannschaft hatte in Sotschi den 27. Platz belegt

Doping: Polnischer Bob-Pilot Zalewski in Sotschi positiv getestet

Christoph Langen ist seit Juli 2010 Bundestrainer

Trotz Olympia-Pleite: Jobgarantie für Bundestrainer Langen

Mit Platz 6 stellte das Team von Maximilian Arndt das beste deutsche Bob-Quartett

Vierer machen historische deutsche Bobpleite perfekt


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie viele Medaillen holt Deutschland in Rio?

Olympia
0 bis 20
21 bis 40
41 bis 50
Mehr als 50
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Olympia

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.