Donnerstag, 20.02.2014

Trainer der Herren

Fischer hört nach Olympiasaison auf

Im Trainerstab der deutschen Biathleten steht nach dem Olympiawinter ein Umbruch bevor. Nach Chef-Bundestrainer Uwe Müssiggang kündigte auch Herren-Trainer Fritz Fischer seinen Rückzug zum Saisonende an.

Fritz Fischer (l.) legt nach der Saison seinen Posten nieder
© getty
Fritz Fischer (l.) legt nach der Saison seinen Posten nieder

"Nach den Spielen von Vancouver habe ich gesagt, ich mache noch mal vier Jahre bis Sotschi. Jetzt reicht es dann aber, ich habe mit meinem Biathloncamp daheim in Ruhpolding genug zu tun", sagte Fischer der Zeitung "Die Welt".

Der 57 Jahre alte Fischer, in seiner aktiven Zeit selbst Olympiasieger und Weltmeister, betreut aktuell gemeinsam mit Mark Kirchner die deutschen Männer. Nach dem medaillenlosen Debakel bei den Winterspielen vor vier Jahren in Vancouver hatte das Duo eine neue Mannschaft formiert. Der größte Erfolg und die bislang einzige Medaille in Sotschi ist der Gewinn der Silbermedaille von Erik Lesser im Einzel. Zum Abschluss steht am Samstag die Staffel auf dem Programm.

Die Abschiede von Müssiggang und Fischer haben nichts mit den enttäuschenden Ergebnissen in Sotschi zu tun, sondern waren bereits vor den Winterspielen geplant gewesen. Wer die vakanten Positionen übernimmt, will der Deutsche Skiverband (DSV) nach der Saison entscheiden.

Der Olympia-Zeitplan


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie viele Medaillen holt Deutschland in Rio?

Olympia
0 bis 20
21 bis 40
41 bis 50
Mehr als 50

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.