Samstag, 08.03.2014

Paralympics 2014

Schwerer Sturz bei Herren-Abfahrt

Die Abfahrt der Herren bei den 11. Winter-Paralympics in Sotschi ist am Samstag von zahlreichen Stürzen überschattet worden. Am schlimmsten erwischte es Tyler Walker aus den USA. Der Deutsche Georg Kreiter belgte Platz acht.

Tyler Walker und neun andere Fahrer kamen bei der Abfahrt nicht ins Ziel
© getty
Tyler Walker und neun andere Fahrer kamen bei der Abfahrt nicht ins Ziel

Der beinamputierte Ski-Rennfahrer Tyler Walker aus den USA musste sogar mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden, nachdem er auf der Strecke zu Fall gekommen war und sich mehrmals überschlagen hatte.

Walker blieb zunächst regungslos liegen, ehe sich die Rettungskräfte um ihn kümmerten. Sein Gesundheitszustand war zunächst unklar.

Gold ging an den Japaner Akira Kano, Silber gewann Josh Dueck aus Kanada vor Takeshi Suzuki (Japan). Georg Kreiter (Wolfsratshausen) musste sich mit Platz acht zufrieden geben, Thomas Nolte (Helmstedt) kam auf Rang elf.

Hanfstingl muss passen

Von 22 gestarteten Athleten in der sitzenden Klasse erreichten nur zwölf das Ziel auf der anspruchsvollen Strecke. Auch der deutsche Weltmeister Franz Hanfstingl (Bruckmühl) stürzte und erlitt dabei eine Rippenverletzung und eine Gehirnerschütterung.

Seinen Start beim Super-G am Sonntag sagte der 33-jährige ab. Ob der querschnittsgelähmte Athlet wie geplant noch im Slalom, Riesenslalom und der Kombination dabei sein kann, ist offen.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie viele Medaillen holt Deutschland in Rio?

Olympia
0 bis 20
21 bis 40
41 bis 50
Mehr als 50

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.