Freitag, 07.03.2014

Italienischer Sledgehockeyspieler positiv getestet

Erster Dopingfall bei Paralympics

Die Paralympischen Winterspiele haben noch vor der offiziellen Eröffnung ihren ersten Dopingfall: Der italienische Sledgehockeyspieler Igor Stella (32) ist positiv auf anabole Steroide getestet und zunächst suspendiert worden.

Bei Igor Stella (l.) wurde der Wirkstoff Clostebol nachgewiesen
© getty
Bei Igor Stella (l.) wurde der Wirkstoff Clostebol nachgewiesen

Das bestätigte das Italienische Paralympische Komitee (CIP) am Freitag.

Nach Angaben des CIP habe Stella eine Salbe zur Prävention von Wundgeschwüren benutzt, die den Wirkstoff Clostebol enthält, ein androgenes Steroid. Allerdings habe der Athlet es verpasst, das gemäß der Anti-Doping-Regeln rechtzeitig anzumelden.

Bei einer in Sotschi entnommenen Probe wurde Stella positiv getestet. Innerhalb der nächsten 48 Stunden soll der Fall verhandelt werden, die Eröffnungsfeier am Freitagabend verpasst Stella allerdings in jedem Fall.

Das könnte Sie auch interessieren
Russland hat von offizieller Seite ein systematisches Doping bei den Olympischen Winterspielen 2014 zugegeben

Russische Anti-Doping-Agentur gesteht systematisches Doping in Sotschi

Thomas Bach will alle Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen

Bach: "Verantwortliche zur Rechenschaft ziehen"

Mindestens 15 Medaillengewinner sollen gedopt gewesen sein

Russland droht Rodtschenkow und New York Times mit Klage


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie viele Medaillen holt Deutschland in Rio?

Olympia
0 bis 20
21 bis 40
41 bis 50
Mehr als 50
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Olympia

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.