Paralympics-Star Heath Calhoun im Porträt

Vom Veteran zum Vorbild

Von Adrian Bohrdt
Donnerstag, 06.03.2014 | 14:26 Uhr
Betont lässig: Heath Calhoun ist ein Vorbild. Großes Aufsehen will er aber vermeiden
© getty
Advertisement
Bundesliga
MiJetzt
Alle Highlights der englischen Woche
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers - Celtic: Das 409. Old Firm steht an!
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
Live
WTA Guangzhou: Viertelfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
21. September
MLB
Dodgers @ Phillies
Primera División
Villarreal -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Getafe
Primera División
Levante -
Real Sociedad
Copa Libertadores
River Plate -
Jorge Wilstermann
MLB
Twins @ Tigers
NFL
Rams @ 49ers
Copa Libertadores
Lanus -
San Lorenzo
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
22. September
Ligue 1
Nizza -
Angers
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Ligue 1
Lille -
Monaco
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
MLB
Yankees @ Blue Jays
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
MLB
Marlins @ Diamondbacks
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. September
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
German MMA Championship
GMC 12
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avaí
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. September
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheff Wed -
Sheff Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
Saint-Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Premiership
Exeter -
Wasps
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Club Brugge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
NFL
RedZone -
Week 3
1. HNL
Hajduk -
Lokomotiva
Super Liga
Rad -
Partizan
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
NFL
Raiders @ Redskins
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. September
MLB
Royals @ Yankees
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
26. September
DAZN ONLY Golf Channel
Presidents Cup
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
27. September
MLB
Blue Jays @ Red Sox
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
28. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
29. September
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
30. September
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
NCAA Division I FBS
Clemson @ Virginia Tech
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
NFL
Saints -
Dolphins
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
NFL
RedZone -
Week 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
NFL
Redskins @ Chiefs
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking -
Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4

Er ist eine der schillernden Persönlichkeiten der Paralympics und soll für die USA auf Medaillen-Jagd gehen. Heath Calhoun hat den harten Weg nach seiner schweren Kriegsverletzung gemeistert und ist mit seiner positiven Art Vorbild für viele. Der Veteran, der im Irak beide Beine verlor, saß seit neun Jahren nicht mehr im Rollstuhl. Seinen Kriegseinsatz bereut er trotz allem nicht.

Es war 1999, als sich Calhoun in die US-Army einschrieb und damit eine Familientradition fortsetzte. Sein Großvater hatte im zweiten Weltkrieg gedient, der Vater war in Vietnam. Nach den Anschlägen am 11. September 2001 wurde er schließlich mit der 101. Airborne Division in den Irak geschickt. Bei einem Angriff auf seinen Konvoi verlor er 2003 beide Beine.

"Ich war im Irak und eine raketenbetriebene Granate hat meine beiden Beine oberhalb der Knie amputiert", erinnerte er sich Jahre später bei "NBC": "Ich habe mich wirklich lange an die Prothesen gewöhnen müssen, aber nach zweieinhalb Jahren im Rollstuhl hatte ich die richtige Materialzusammensetzung für eine Prothese gefunden, mit der ich aufstehen konnte." Seit 2006 saß der Veteran nicht mehr im Rollstuhl.

Dabei betont er stets, dass auch er hin und wieder daran dachte, aufzugeben: "Ich wollte am Anfang mit den Prothesen aufhören, als ich Infektionen hatte. Es gab sogar Zeiten, da wollte ich aufhören Ski zu fahren. Aber ich habe das verdrängt und weitergemacht. Aufhören kann man morgen immer noch. Solange man weiter macht, kann man am nächsten Tag immer noch aufhören."

Das schüchterne Vorbild

Bereits 2010, sieben Jahre nach der schweren Verletzung, nahm Calhoun an den Paralympics in Vancouver teil und wurde Achter im Super-G sowie Zehnter in der Alpinen Kombination. Doch nicht nur das: Der 34-Jährige durfte bei der Eröffnungsfeier die amerikanische Flagge tragen, wenngleich er sportlich als klarer Außenseiter in die Spiele ging.

In der Rolle des Vorbilds fühlt er sich dennoch sichtlich unwohl: "Wenn es irgendjemanden gibt, der zu mir aufschaut, ist das eine große Ehre. Aber ich selbst mache mir darüber wenig Gedanken."

Sofort verliebt in die Skier

Immerhin hatte Calhoun erst einige Jahre vorher mit dem Skifahren angefangen - fünf Monate nach seiner Verletzung, noch während seines Aufenthalts im Walter Reed Army Medical Center in Maryland.

"Eines der ersten Dinge das mir gezeigt wurde war das Skifahren. Ich habe mich sofort verliebt. Dabei fühlte ich mich frei und wollte es so oft wie möglich machen", berichtete der Veteran später.

Weiter führte er aus: "Ich saß in einem Rollstuhl, aber das wollte ich nicht. Ich wollte wieder laufen und zu meinem vorherigen Leben zurück. An irgendeinem Punkt habe ich akzeptiert, dass es nie mehr so werden würde wie früher, aber dass es anders und sogar besser sein könnte. Das Skifahren hat mich auf ein Level mit allen anderen gebracht und von da an wollte ich einfach gut darin sein - ich wollte der Beste sein."

"Habe entschieden, das Positive zu sehen"

Doch auch neben der Piste begann Calhoun jetzt, sich verstärkt zu engagieren. So half er 2005 ein Gesetz im Kongress durchzusetzen, durch das verletzte Soldaten besser abgesichert werden. Im gleichen Jahr lernte er auf einem Workshop einen Prothesenhersteller kennen, der ihn nach zweieinhalb Jahren mit der richtigen Prothese ausstatten sollte.

Außerdem ist Calhoun mittlerweile Sprecher des Wounded Warrior Projects, einer Organisation die verwundeten Veteranen diverse Leistungen und Aktionen bietet, und bringt darüber hinaus behinderten Mensch das Skifahren bei. Seine positive Art wirkt auf andere ansteckend und im Umgang mit seiner Verletzung beweist er sogar Humor: Calhouns Twitter-Name ist "LeglessHeath".

"Ich hätte mich auch zuhause hinsetzen können, mich ärgern und enttäuscht darüber sein können, wie sich mein Leben entwickelt hat", blickt der dreifache Vater mittlerweile stolz zurück: "Aber ich hatte das Gefühl, dass ich noch so vieles hatte, wofür es sich zu leben lohnt, anstatt mich selbst zu bemitleiden. Deshalb habe ich entschieden, das Positive zu sehen und es hat mich auf einen tollen Weg gebracht."

"Jeder hat tragische Geschichte"

Mittlerweile ist Calhoun ein Star. 2010 war er das Thema der Doku "The Fall Line" und vor den Paralympics in Sotschi hat er die Hauptrolle in einem landesweiten AT&T-Werbespot. Dennoch ist es ihm wichtig, sich nicht über andere Athleten zu stellen: "Ich denke jeder bei den Paralympics hat eine tragische Geschichte, irgendetwas hat nicht so geklappt, wie es hätte klappen sollen."

Stattdessen versucht er, die Spiele als eben das zu sehen, was sie sind - ein sportlicher Wettkampf, bei dem er in den Disziplinen Downhill, Slalom, Super G und Super Kombination abräumen will.

"Würde alles wieder so machen"

"Die Paralympics geben mir eine Plattform um der Welt zu zeigen, was ich kann. Das ist wichtig für uns um zu zeigen, dass es tolle Athleten gibt und dass es nicht immer perfekt ist oder das ist, was man erwartet. Es gibt aber keinen Grund, aufzugeben."

Zweifellos eine Einstellung, die den 34-Jährigen auszeichnet und andere motiviert. Denn auch enttäuschte Rückblicke oder "Was-wäre-wenn"-Fragen erlaubt sich Calhoun nicht. "Ich kannte das Risiko", antwortet er geduldig auf die häufigen Fragen nach seinem schicksalhaften Irak-Einsatz: "Ich würde alles wieder genauso machen."

Alle Medaillengewinner von Olympia 2014 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung