Dienstag, 04.02.2014

De Maiziere auch mit "zwei, drei weniger" zufrieden

DOSB: 27 plus x Medaillen für Sotschi

Bundesinnenminister Thomas de Maiziere wäre auch bei einem knappen Verfehlen des vom DOSB ausgegebenen Medaillenziels mit dem Abschneiden der deutschen Mannschaft bei den Winterspielen in Sotschi zufrieden.

Thomas de Maiziere pocht nicht auf das ausgegebene Ziel von 27 Medaillen
© getty
Thomas de Maiziere pocht nicht auf das ausgegebene Ziel von 27 Medaillen

"Wenn es zwei, drei Medaillen weniger sind, sollten wir nicht den Stab brechen", sagte der CDU-Politiker im Interview mit dem "Sport-Informations-Dienst". Der DOSB hatte im Vorfeld der Spiele einen Medaillenkorridor von 27 plus x als wünschenswert ausgegeben.

Bei der Frage nach der zukünftigen Spitzensportförderung sprach sich der Minister für Veränderungen aus, ohne jedoch konkreter zu werden. "Ich möchte jetzt dem neuen DOSB-Präsidenten Alfons Hörmann die Gelegenheit geben, sich selbst ein Lagebild zu verschaffen. Dann werden wir in Debatten über Veränderungen im Spitzensport eintreten. Ganz sicher", sagte de Maiziere: "Aber es ist nicht unsere Aufgabe, von vorneherein schlauer zu sein als der Sport."

Das könnte Sie auch interessieren
Russland hat von offizieller Seite ein systematisches Doping bei den Olympischen Winterspielen 2014 zugegeben

Russische Anti-Doping-Agentur gesteht systematisches Doping in Sotschi

Thomas Bach will alle Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen

Bach: "Verantwortliche zur Rechenschaft ziehen"

Mindestens 15 Medaillengewinner sollen gedopt gewesen sein

Russland droht Rodtschenkow und New York Times mit Klage


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie viele Medaillen holt Deutschland in Rio?

Olympia
0 bis 20
21 bis 40
41 bis 50
Mehr als 50
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Olympia

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.