Freitag, 07.02.2014

Eröffungsfeier in Sotschi

"Dynamischer" Einlauf der Athleten

Der russische Opernstar Anna Netrebko wird am Freitag bei der Eröffnungsfeier der Winterspiele in Sotschi die Olympische Hymne singen und damit einer der Protagonisten sein. Dies teilte Konstantin Ernst, der künstlerische Leiter der Zeremonie, am Freitagvormittag mit. Netrebko werde die Hymne auf russisch vortragen. Die Athleten sollen dagegen auf ganz besondere Weise einlaufen.

Die Athleten dürfen sich auf eine spektakuläre Eröffnungsfeier freuen
© getty
Die Athleten dürfen sich auf eine spektakuläre Eröffnungsfeier freuen

Ebenso verkündete Ernst, dass das russische Pop-Duo t.A.T.u. in der knapp einstündigen Show vor der eigentlichen Feier auftreten und den Song "Not gonna get us" performen wird. "Das spiegelt auch ein bisschen das Prinzip der Athleten wider", sagte Ernst, "denn sie hoffen während der Wettbewerbe ja, dass sie von niemandem einzuholen sind."

Ernst erklärte, dass das Lied auch während der Eröffnungsfeier - allerdings nur aufgezeichnet - zu hören sein wird.

Künsterl-Duo für Homo-Rechte

Der Auftritt des Duos entbehrt vor dem Hintergrund des umstrittenen Anti-Homosexuellen-Gesetzes in Russland nicht einer gewissen Ironie: In seinem ersten weltweit bekannten Musikstück küssten sich die beiden Künstlerinnen innigst und setzten sich auch in den folgenden Jahren immer wieder für die Rechte homosexueller Menschen ein.

Eine Besonderheit soll zudem der Einlauf der Athleten darstellen. "Sehr lang und langweilig" sei dieser üblicherweise, monierte Ernst. In Sotschi aber soll er durch verschiedene Innovationen "dynamischer und schneller" werden.

Deutschland 21. Nation

Im Olympiastadion Fischt wurde hierfür ein spezieller Boden verlegt, auf dem die Erde projiziert wird. Der Globus soll dann rotieren und dem kyrillischen Alphabet folgend alle teilnehmenden Länder präsentieren. Deutschland läuft als 21. Nation ein. "Aus der Mitte des Landes", so Ernst, sollen dann die Athleten aus einer sich öffnenden Rampe einlaufen.

Zweieinhalb Stunden wird die Show mit etwa 3000 Künstlern dauern. "Wir können leider nicht so viele internationale Popstars wie vor zwei Jahren in London präsentieren", sagte Ernst. Vielmehr werden klassische Musik zu hören und "die besten Balletttänzer des Landes" zu sehen sein.

Eröffnungsfeier "Visitenkarte Russlands"

Get Adobe Flash player

"Die Eröffnungsfeier soll wie eine Visitenkarte Russlands sein. Wir wollen unsere Liebe zu diesem Land zeigen und versuchen, dies an die Zuschauer zu vermitteln", sagte Ernst.

40 Staats- und Regierungschefs werden zur Eröffnungsfeier erwartet. Bundespräsident Joachim Gauck und Bundeskanzlerin Angela Merkel verzichten allerdings auf eine Reise ans Schwarze Meer. Der olympischen Tradition folgend wird der Staatschef des gastgebenden Landes, am Freitag also Wladimir Putin, die Winterspiele für eröffnet erklären.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie viele Medaillen holt Deutschland in Rio?

Olympia
0 bis 20
21 bis 40
41 bis 50
Mehr als 50

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.