Bach gegen Tschernyschenko

Erste Risse in der "heilen" Sotschi-Welt

SID
Donnerstag, 30.01.2014 | 22:14 Uhr
Thomas Bach stößt in Russland zum ersten Mal auf verhärtete Fronten
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
MoLive
WTA Eastbourne: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
MoLive
Golf Central Daily -
26. Juni
MLB
Di01:05
Nationals -
Cubs
MLB
Di01:10
Red Sox -
Twins
MLB
Di04:08
Giants -
Rockies
MLB
Di04:10
Dodgers -
Angels
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
Di12:00
Golf Central Daily -
27. Juni
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
Hockey World League
Di14:00
Pool A: Südkorea -
China (Damen)
DAZN ONLY Golf Channel
Di14:00
The Golf Fix Weekly -
27. Juni
Hockey World League
Di16:00
Pool B: Neuseeland -
Malaysia (Damen)
Hockey World League
Di18:00
Pool A: Niederlande -
Italien (Damen)
Hockey World League
Di20:00
Pool B: Belgien -
Spanien (Damen)
MLB
Mi01:10
Red Sox -
Twins
DAZN ONLY Golf Channel
Mi12:00
Golf Central Daily -
28. Juni
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
MLB
Do01:10
Red Sox -
Twins
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Do12:00
Golf Central Daily -
29. Juni
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
MLB
Do18:10
Indians -
Rangers
MLB
Fr02:10
White Sox -
Yankees
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Fr12:00
Golf Central Daily -
30. Juni
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
MLB
Sa01:10
Reds -
Cubs
MLB
Sa02:10
White Sox -
Rangers
MLB
Sa02:15
Royals -
Twins
MLB
Sa04:07
Angels -
Mariners
DAZN ONLY Golf Channel
Sa12:00
Golf Central Daily -
01. Juli
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
MLB
Sa20:10
White Sox -
Rangers
MLB
Sa22:10
Brewers -
Marlins
MLB
So04:07
Angels -
Mariners
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
MLB
So19:10
Reds -
Cubs
MLB
So20:10
Astros -
Yankees
MLB
So20:10
White Sox -
Rangers
MLB
So20:10
Brewers -
Marlins
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
MLB
Di00:05
Nationals -
Mets
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
MLB
Di01:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Di01:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Di02:10
Twins -
Angels
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
MLB
Di19:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Di20:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Di20:20
Cubs -
Bay Rays
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
MLB
Mi19:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Do01:35
Braves -
Astros
MLB
Do02:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Do04:10
Mariners -
Royals
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
MLB
Do19:45
Cardinals -
Marlins
MLB
Fr01:05
Nationals -
Braves
MLB
Fr01:07
Blue Jays -
Astros
MLB
Fr02:10
Twins -
Orioles
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
MLB
Sa01:07
Blue Jays -
Astros
MLB
Sa04:10
Mariners -
Athletics
MLB
Sa04:15
Giants -
Marlins
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels
Hockey World League
Sa12:00
Pool A: Japan -
Irland (Damen)
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Hockey World League
Sa14:00
Pool A: Deutschland -
Polen (Damen)
Hockey World League
Sa16:00
Pool B: USA -
Chile (Damen)
MLB
Sa19:05
Yankees -
Brewers
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
IndyCar Series
So01:00
Iowa Corn 300
MLB
So01:15
Cubs -
Pirates
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
MLB
So19:05
Yankees -
Brewers
MLB
So19:07
Blue Jays -
Astros
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
MLB
So21:05
Rangers -
Angels
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Zwischen dem Internationalen Olympischen Komitee und dem Organisationskomitee der Winterspiele in Sotschi hat es erstmals Verstimmungen gegeben. Es geht um die Mündigkeit der Sportler - und um politische Themen.

Die bislang so heile Welt zwischen den Organisatoren der Olympischen Spiele in Sotschi und dem IOC hat Risse bekommen. Erstmals hat OK-Chef Dimitri Tschernyschenko den bisherigen Kuschelkurs verlassen und IOC-Präsident Thomas Bach öffentlich widersprochen. Streitpunkt ist die Frage, ob sich die Athleten während der Spiele zu politischen Themen äußern dürfen - und wo.

Bach hatte bei einer Telefonkonferenz Anfang der Woche gesagt, die Athleten hätten "Meinungsfreiheit" und dürften bei Pressekonferenzen auch über politische Themen reden. Strafen drohten einzig, sollten sich die Sportler während der Wettbewerbe oder bei den Medaillenvergaben entsprechend äußern.

Tschernyschenko widersprach - zumindest zunächst: "Meiner Meinung nach dürfen Athleten gemäß der IOC-Charta keine nicht-sportlichen Themen ansprechen."

Demonstrationszone eingerichtet

Sie könnten das in der eigens für solche Proteste eingeräumten Demonstrationszone tun, die der russische Präsident Wladimir Putin erst Anfang Januar per Dekret einrichten ließ. 18 Kilometer außerhalb des Zentrums von Sotschi werden hier unter strengen Auflagen und in bestimmten Zonen "freie" Protestaktionen ermöglicht.

Tschernyschenko verwies in seiner Aussage auf Regel 50 der Charta, die besagt, dass "auf dem Olympia-Gelände, den Austragungsorten und den Sportstätten keine Art von Demonstration oder politischer, religiöser oder rassischer Propaganda" erlaubt ist.

Am Donnerstagabend versuchte das russische OK die Wogen zu glätten - Tschernyschenko sei lediglich falsch zitiert worden. Man stelle sich voll hinter die Linie des IOC. "Herr Tschernyschenko meinte, dass Athleten ihre Meinung bei Pressekonferenzen frei äußern dürfen. Aber sie können diese natürlich nicht zu Demonstrationen oder Protesten nutzen - so wie es in jeder olympischen Analage der Fall ist", hieß es in einer Stellungnahme.

Gefängnisstrafen drohen

Entsprechende Kontroversen könnten vor allem das russische Gesetz betreffen, das Propaganda homosexueller Menschen in Anwesenheit Minderjähriger unter Strafe stellt. Demnach könnten gar Gefängnisstrafen für jene drohen, die sich positiv über Homosexualität äußern.

Bislang hatte sich das IOC mit Kritik an den russischen Gastgebern zurückgehalten - obwohl es genug Ansätze gegeben hätte. Das gemeinsame Ziel, in jeder Hinsicht erfolgreiche Spiele zu feiern, überwog im Zweifelsfall andere Bedenken.

Denn für Bach und Putin steht viel auf dem Spiel. Der russische Präsident hat sich für Sotschi weit aus dem Fenster gelehnt und die erfolgreiche Ausrichtung zur Chefsache erklärt. Bach wiederum muss die politisch heiklen ersten Spiele seiner mindestens achtjährigen Amtszeit unbeschadet überstehen, um unbelastet und mit starker Hand seine ambitionierte Reformagenda 2020 vorantreiben zu können.

Einmischung steht IOC nicht zu

So verwies der Deutsche beim massiven Problem der Umweltverschmutzung mit illegalen Müllkippen, aus dem Boden gestampften Sportstätten und Luxus-Hotels sowie massiven Abholzungen für neue Verkehrs-Trassen stets nur darauf, dass für jeden gefällten Baum mehrere neue Bäume gepflanzt würden.

Wurde Bach auf die Menschenrechtsdefizite in Russland angesprochen und gefragt, was das IOC dagegen zu tun gedenke, hatte er betont, Einmischung in interne russische Angelegenheiten stünden ihm und dem IOC nicht zu. "Die Verantwortung und der Anspruch des IOC sind es, dass die Olympische Charta Anwendung findet", meint Bach: "Ich habe das mit Präsident Putin besprochen, und er hat es zugesichert."

Noch am Montag hatte er sich zuversichtlich gezeigt, dass die anhaltende weltweite Kritik an den russischen Organisatoren abebben wird. "Es wird immer klarer, dass die Spiele für die Athleten und den Sport da sind", hatte der Wirtschaftsanwalt aus Tauberbischofsheim bei einer Telefon-Pressekonferenz gesagt. Das könnte sich jetzt schnell wieder ändern.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung