Einkleidung der deutschen Athleten

Sotschi-Probleme dämpfen Vorfreude

SID
Montag, 20.01.2014 | 16:02 Uhr
Alfons Hörmann schaut skeptisch: Mit der Größe seiner Weste wird das wohl weniger zu tun haben
© getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 2
NFL
Live
Saints @ Panthers (Delayed)
MLB
Royals @ Yankees
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Bromwich
Primera División
Real Betis -
Levante
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
26. September
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
26. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
27. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Blue Jays @ Red Sox
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
28. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
29. September
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Primera División
Celta Vigo -
Girona
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
J1 League
Niigata -
Kobe
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
30. September
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
MLB
Blue Jays @ Yankees
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
MLB
Reds @ Cubs
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
NCAA Division I FBS
Clemson @ Virginia Tech
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
NFL
Saints -
Dolphins
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
NFL
RedZone -
Week 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
NFL
Redskins @ Chiefs
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
NFL
Patriots @ Buccaneers
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Gebremste Aufbruchstimmung, getrübte Vorfreude und jede Menge Kritik: Auch bei der großen Einkleidung der deutschen Olympia-Athleten drei Wochen vor der Eröffnungsfeier waren die Probleme von Sotschi im tristen Erdinger Fliegerhorst ein beherrschendes Thema.

Neu aufgetauchte Terrordrohungen, frische Horrorszenarien und die endlosen politischen Diskussionen über Wladimir Putins Winterspiele drückten vor den Toren Münchens zusätzlich auf die Stimmung - daran änderte selbst das unter dem Strich aus Athletensicht überaus erfolgreiche Wochenende nichts.

Auch Alfons Hörmann vermochte die Stimmung nicht aufzuhellen. Im Gegenteil: Der neue Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes lieferte auf der Veranstaltung die deutlichste Sotschi-Kritik seiner bisherigen Amtszeit.

"Ich kann klar und deutlich sagen: Dass wir aus deutschem Verständnis mit einer solchen Form der Umsetzung von Olympischen Spielen Probleme haben, ist unzweifelhaft", sagte Hörmann. In Sotschi seien "viele Dinge in einer Art und Weise umgesetzt worden und abgelaufen, die nicht mit unserer Wertevorstellung übereinstimmt". Sotschi sei "mit westlichen Maßstäben nicht zu messen".

München als Gegenentwurf zu Sotschi

Mit München 2022 habe man "den Gegenentwurf zu Sotschi" bieten wollen, "weil wir der festen Überzeugung sind, dass Olympische Spiele in Zukunft anders aussehen müssen". Eine angestrebte Bewerbung der bayerischen Landeshauptstadt war im vergangenen November aber schon in der Planungsphase an einem negativen Bürgervotum gescheitert.

Die Planungen von Sotschi hätte eine Münchner Bewerbung ohnehin nicht mehr beeinflusst. Mit einem Etat von annähernd 40 Milliarden Euro werden die Spiele am Schwarzen Meer (7. bis 23. Februar) die teuersten der Olympiageschichte - Sommerspiele inklusive.

Und sie sind mehr denn je vom Terror bedroht. Die beiden mutmaßlichen Attentäter von Wolgograd kündigten vor ihren Selbstmordanschlägen in einem auf einem bekannten Dschihadisten-Forum veröffentlichten Video Attacken auf die Sportveranstaltung an. Das teilte das auf die Überwachung islamistischer Internetseiten spezialisierte US-Unternehmen SITE mit.

Neue Terrordrohung via Video

"Wir haben ein Geschenk für euch und alle Touristen vorbereitet, die herüberkommen", heißt es laut SITE in dem Video: "Wenn ihr die Olympischen Spiele abhaltet, werdet ihr ein Geschenk von uns bekommen für das Blut der Muslime, das vergossen wurde." US-Spezialisten werteten die Bedrohung als ernst.

Auch Regimekritiker Boris Nemzow steuerte ein weiteres Horrorszenario bei. Pfusch am Bau durch unterbezahlte Arbeiter sei das Hauptproblem. "Ich halte das Risiko, das die Bauwerke darstellen, für größer als die terroristische Bedrohung", sagte Nemzow der "FAZ": "Wenn alle Besucher überleben, ist das ein großer Erfolg. Dies ist kein Scherz."

Hörmann, der bislang noch nicht vor Ort war, betonte, er werde "vorurteilsfrei, aber mit kritischem Blick" nach Sotschi reisen. "Äußere Faktoren" wie Sicherheit oder die Rechtesituation von Homosexuellen seien "für uns alle sensibel wahrzunehmen". Diese Themen will der DOSB vor Ort "kritisch begleiten". Im Deutschen Haus in der Bergregion werde man "die Türen für kritische Diskussionen öffnen".

Fokus liegt auf dem Sportlichen

Die Sportler ließen in Erding die schwierigen Themen am Montag so gut es ging links liegen. "Wir nehmen die ganzen Themen wahr, aber ich bin in erster Linie Sportler und muss mich auf meine Leistung konzentrieren. Ich habe mich vier Jahre lang darauf vorbereitet", sagte Langläufer Tobias Angerer, der sich am Sonntag quasi in letzter Sekunde für seine vierten Spiele qualifiziert hatte.

Paarläuferin Aljona Savchenko, die mit ihrem Partner Robin Szolkowy trotz der verpatzten Generalprobe bei der EM in Budapest (Kür-Absage wegen Krankheit) in Sotschi Gold gewinnen will, formulierte es noch drastischer: "Was im Hintergrund ist, ist unwichtig."

Ihr Partner Szolkowy versuchte in der düsteren Fliegerhorst-Halle, die auch die quietschbunten Athletenkleider nicht erhellen konnten, Optimismus zu verbreiten. "Was soll ich mir Gedanken machen. Nach Hause zu fahren, weil ich Angst habe, macht ja keinen Sinn", sagte der Chemnitzer: "So schlimm wird es schon nicht werden. Es geht um den Sport. Das ist es, was uns interessiert."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung