Freitag, 19.02.2010

Österreich erwägt Protest gegen Ammann

Olympia droht Skisprung-Skandal

Die österreichischen Skispringer wollen den Streit um die neue Bindung von Olympiasieger Simon Ammann offenbar mit allen Mitteln auf die Spitze treiben. Sollte der 28 Jahre alte Schweizer am Samstag mit seiner raffinierten Weiterentwicklung zum Springen auf der Großschanze im Olympic Park bei Whistler antreten, will der österreichische Skiverband ÖSV umgehend Protest einlegen.

Die Medaillengewinner von der Kleinschanze: Schlierenzauer, Ammann und Malysz (v.l.)
© Getty
Die Medaillengewinner von der Kleinschanze: Schlierenzauer, Ammann und Malysz (v.l.)

Dafür hat Team Austria bereits ein achtseitiges Dossier anfertigen lassen. Ammann will sich nach seinem Sieg auf der Normalschanze aber nicht unter Druck setzen lassen. Er kündigte an, seine umstrittene neue "Wunder-Bindung" auf jeden Fall einzusetzen.

Bleiben beide Seiten bis zum Springen stur, könnte der Wettbewerb zu einer Farce verkommen. "Was für ein Schaden für das Skispringen in der Außenwirkung entsteht, kann ich nicht abschätzen. Aber die Jury kann erst aktiv werden, wenn der Protest da ist", sagte Walter Hofer als Renndirektor des Internationalen Skiverbandes FIS.

"Was die Österreicher da abziehen, ist lächerlich"

Die Österreicher müssten bis 15 Minuten nach dem ersten Durchgang unter Zahlung von 100 Schweizer Franken ihre Protestnote einreichen. Dann würde die dreiköpfige Jury zusammentreten und sofort über den Fall entscheiden.

Gegen die Entscheidung könnte aber wiederum Einspruch eingelegt werden, theoretisch droht ein juristisches Gerangel bis zum Internationalen Sportgerichtshof CAS.

"Was die Österreicher da abziehen, ist lächerlich", sagte der Schweizer Disziplinchef Gary Furrer. Zuvor hatte Österreichs Cheftrainer Alexander Pointner auf der Mannschaftsführersitzung sein Dossier verteilt und war anschließend ohne weiteren Kommentar verschwunden. Warum die Angelegenheit nicht vor dem Wettkampf mit einem Protest bei der Jury geklärt werden kann, blieb unklar.

Die besten Bilder von Tag 7 in Vancouver
Medal Ceremony: Maria Riesch posiert stolz mit ihrer Gold-Medaille aus der Super-Kombination: Die einzige Medaille für Deutschland am siebten Olympia-Tag
© Getty
1/26
Medal Ceremony: Maria Riesch posiert stolz mit ihrer Gold-Medaille aus der Super-Kombination: Die einzige Medaille für Deutschland am siebten Olympia-Tag
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-7-18-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-kombination-maria-riesch-lindsey-vonn-biathlon-magdalena-neuner.html
Geehrt wurden auch Patric Leitner (l.) und Alexander Resch für ihren dritten Platz bei den Doppelsitzern vom Vortag
© Getty
2/26
Geehrt wurden auch Patric Leitner (l.) und Alexander Resch für ihren dritten Platz bei den Doppelsitzern vom Vortag
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-7-18-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-kombination-maria-riesch-lindsey-vonn-biathlon-magdalena-neuner,seite=2.html
Snowboard: Torah Bright aus Australien gewann Gold in der Halfpipe
© Getty
3/26
Snowboard: Torah Bright aus Australien gewann Gold in der Halfpipe
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-7-18-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-kombination-maria-riesch-lindsey-vonn-biathlon-magdalena-neuner,seite=3.html
Brights Landsfrau Holly Crawford landete im Finale immerhin auf Rang acht
© Getty
4/26
Brights Landsfrau Holly Crawford landete im Finale immerhin auf Rang acht
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-7-18-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-kombination-maria-riesch-lindsey-vonn-biathlon-magdalena-neuner,seite=4.html
Schon in der Qualifikation hatte sich die Japanerin Rana Okada verabschiedet
© Getty
5/26
Schon in der Qualifikation hatte sich die Japanerin Rana Okada verabschiedet
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-7-18-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-kombination-maria-riesch-lindsey-vonn-biathlon-magdalena-neuner,seite=5.html
Skeleton: Melissa Hollingsworth startet mit aggressivem Helm. Die Kanadierin liegt nach zwei von vier Läufen auf Platz drei
© Getty
6/26
Skeleton: Melissa Hollingsworth startet mit aggressivem Helm. Die Kanadierin liegt nach zwei von vier Läufen auf Platz drei
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-7-18-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-kombination-maria-riesch-lindsey-vonn-biathlon-magdalena-neuner,seite=6.html
Marion Trott liegt als drittbeste Deutsche zur Halbzeit auf Rang zehn
© Getty
7/26
Marion Trott liegt als drittbeste Deutsche zur Halbzeit auf Rang zehn
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-7-18-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-kombination-maria-riesch-lindsey-vonn-biathlon-magdalena-neuner,seite=7.html
Eiskunstlauf: Evan Lysacek sorgte für eine kleine Überraschung und gewann Gold vor dem Topfavoriten Jewgeni Pluschenko
© Getty
8/26
Eiskunstlauf: Evan Lysacek sorgte für eine kleine Überraschung und gewann Gold vor dem Topfavoriten Jewgeni Pluschenko
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-7-18-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-kombination-maria-riesch-lindsey-vonn-biathlon-magdalena-neuner,seite=8.html
Johnny Weir - eingedeckt mit Geschenken seiner Fans - in der Kiss-and-Cry-Area
© Getty
9/26
Johnny Weir - eingedeckt mit Geschenken seiner Fans - in der Kiss-and-Cry-Area
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-7-18-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-kombination-maria-riesch-lindsey-vonn-biathlon-magdalena-neuner,seite=9.html
Eishockey: Kanadas Goalie Martin Brodeur bekam gegen die Schweiz einiges zu tun. Kanada verspielte beim knappen 3:2-Sieg nach Penaltyschießen eine 2:0-Führung
© Getty
10/26
Eishockey: Kanadas Goalie Martin Brodeur bekam gegen die Schweiz einiges zu tun. Kanada verspielte beim knappen 3:2-Sieg nach Penaltyschießen eine 2:0-Führung
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-7-18-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-kombination-maria-riesch-lindsey-vonn-biathlon-magdalena-neuner,seite=10.html
Norwegens Goalie Pal Grotnes hielt gegen die USA 33 Schüsse. Hier hat er aber gerade eines von sechs Gegentoren kassiert
© Getty
11/26
Norwegens Goalie Pal Grotnes hielt gegen die USA 33 Schüsse. Hier hat er aber gerade eines von sechs Gegentoren kassiert
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-7-18-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-kombination-maria-riesch-lindsey-vonn-biathlon-magdalena-neuner,seite=11.html
Abkühlung gefällig? Alexander Bonsaken (l.) im Schlagabtausch mit Bobby Ryan
© Getty
12/26
Abkühlung gefällig? Alexander Bonsaken (l.) im Schlagabtausch mit Bobby Ryan
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-7-18-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-kombination-maria-riesch-lindsey-vonn-biathlon-magdalena-neuner,seite=12.html
Und auch die Amerikanerinnen feierten gegen Finnland einen Kantersieg: Hier scheitert Kelli Stack (r.) allerdings an Raty Noora
© Getty
13/26
Und auch die Amerikanerinnen feierten gegen Finnland einen Kantersieg: Hier scheitert Kelli Stack (r.) allerdings an Raty Noora
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-7-18-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-kombination-maria-riesch-lindsey-vonn-biathlon-magdalena-neuner,seite=13.html
Triumph in der Super-Kombination: Maria Riesch holte sich mit einem beherzten Slalom-Lauf Gold vor Julia Mancuso und Anja Pärson
© Getty
14/26
Triumph in der Super-Kombination: Maria Riesch holte sich mit einem beherzten Slalom-Lauf Gold vor Julia Mancuso und Anja Pärson
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-7-18-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-kombination-maria-riesch-lindsey-vonn-biathlon-magdalena-neuner,seite=14.html
Lindsey Vonn lag nach vor dem Slalom noch in Führung. Doch im entscheidenden Durchgang schied die Amerikanerin aus
© Getty
15/26
Lindsey Vonn lag nach vor dem Slalom noch in Führung. Doch im entscheidenden Durchgang schied die Amerikanerin aus
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-7-18-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-kombination-maria-riesch-lindsey-vonn-biathlon-magdalena-neuner,seite=15.html
Julia Mancuso holte nach der Abfahrt schon ihre zweite Medaille. Erschöpft aber glücklich freut sich die Amerikanerin über erneutes Silber
© Getty
16/26
Julia Mancuso holte nach der Abfahrt schon ihre zweite Medaille. Erschöpft aber glücklich freut sich die Amerikanerin über erneutes Silber
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-7-18-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-kombination-maria-riesch-lindsey-vonn-biathlon-magdalena-neuner,seite=16.html
Biathlon: Emil Hegle Svendsen gewann das Einzelrennen über 20km und ließ sich von den beiden Silbermedaillen-Gewinnern Sergej Nowikow (l.) und Ole Einar Björndalen hochleben
© Getty
17/26
Biathlon: Emil Hegle Svendsen gewann das Einzelrennen über 20km und ließ sich von den beiden Silbermedaillen-Gewinnern Sergej Nowikow (l.) und Ole Einar Björndalen hochleben
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-7-18-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-kombination-maria-riesch-lindsey-vonn-biathlon-magdalena-neuner,seite=17.html
Eissschnelllauf: Das Bild täuscht! Annette Gerittsen (vorne) freut sich hier über Silber. Gold ging an Christine Nesbitt (hinten) aus Kanada
© Getty
18/26
Eissschnelllauf: Das Bild täuscht! Annette Gerittsen (vorne) freut sich hier über Silber. Gold ging an Christine Nesbitt (hinten) aus Kanada
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-7-18-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-kombination-maria-riesch-lindsey-vonn-biathlon-magdalena-neuner,seite=18.html
Anni Friesinger-Postma musste sich trotz aerodynamischen Design mit Platz 14 zufrieden geben
© Getty
19/26
Anni Friesinger-Postma musste sich trotz aerodynamischen Design mit Platz 14 zufrieden geben
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-7-18-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-kombination-maria-riesch-lindsey-vonn-biathlon-magdalena-neuner,seite=19.html
Biathlon: 20 Schüsse, 19 Treffer. Das reichte für die Norwegerin Tora Berger zur Goldmedaille
© Getty
20/26
Biathlon: 20 Schüsse, 19 Treffer. Das reichte für die Norwegerin Tora Berger zur Goldmedaille
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-7-18-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-kombination-maria-riesch-lindsey-vonn-biathlon-magdalena-neuner,seite=20.html
Enttäuschung bei den deutschen Mädels. Andrea Henkel verballerte mit dem allerletzten Schuss eine Medaille
© Getty
21/26
Enttäuschung bei den deutschen Mädels. Andrea Henkel verballerte mit dem allerletzten Schuss eine Medaille
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-7-18-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-kombination-maria-riesch-lindsey-vonn-biathlon-magdalena-neuner,seite=21.html
Die Norwegerin Solveig Rogstad landete mit vier Schießfehlern nur auf Rang 61
© Getty
22/26
Die Norwegerin Solveig Rogstad landete mit vier Schießfehlern nur auf Rang 61
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-7-18-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-kombination-maria-riesch-lindsey-vonn-biathlon-magdalena-neuner,seite=22.html
Schöne Aufnahme von Magda Rezlerova beim Einschießen vor dem Wettkampf. Im Rennen schoss die Tschechin jedoch fünf Strafminuten
© Getty
23/26
Schöne Aufnahme von Magda Rezlerova beim Einschießen vor dem Wettkampf. Im Rennen schoss die Tschechin jedoch fünf Strafminuten
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-7-18-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-kombination-maria-riesch-lindsey-vonn-biathlon-magdalena-neuner,seite=23.html
Kati Wilhelm brachte es läuferisch nicht ganz auf die Reihe. Sie belegte den vierten Rang
© Getty
24/26
Kati Wilhelm brachte es läuferisch nicht ganz auf die Reihe. Sie belegte den vierten Rang
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-7-18-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-kombination-maria-riesch-lindsey-vonn-biathlon-magdalena-neuner,seite=24.html
Magdalena Neuner vermasselte sich das Rennen im zweiten Schießen mit zwei Fehlern. Insgesamt wurde die Olympiasiegerin Zehnte
© Getty
25/26
Magdalena Neuner vermasselte sich das Rennen im zweiten Schießen mit zwei Fehlern. Insgesamt wurde die Olympiasiegerin Zehnte
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-7-18-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-kombination-maria-riesch-lindsey-vonn-biathlon-magdalena-neuner,seite=25.html
Curling: Umsonst gebrüllt: Die deutschen Curler haben drei ihrer ersten vier Spiele verloren
© Getty
26/26
Curling: Umsonst gebrüllt: Die deutschen Curler haben drei ihrer ersten vier Spiele verloren
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-7-18-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-kombination-maria-riesch-lindsey-vonn-biathlon-magdalena-neuner,seite=26.html
 

Angeblicher Weitengewinn von fünf bis zehn Metern

Furrer: "Simon wird mit einem breiten Grinsen den Wettkampf bestreiten und noch motivierter sein." Wer allerdings zuletzt lacht, ist derzeit noch ungewiss, obwohl sich die Österreicher mit ihrer seltsamen Aktion möglicherweise ins Abseits gestellt haben.

In dem Schreiben wird das Schweizer Team ultimativ aufgefordert, "wegen der Chancengleichheit sofort den Einsatz des neuen Bindungssystems zu stoppen".

Begründet wird das mit vermeintlichen Verstößen gegen die internationale Wettkampfordnung in den Paragraphen 222.1 bis 222.5. Demnach erhöhe die neue Bindung das Unfallrisiko, wirke als technisches Hilfsmittel und sei nicht vom Internationalen Skiverband FIS abgenommen.

Normalerweise müssen bis zum 1. Mai alle Neuentwicklungen eingereicht werden, allerdings ist umstritten, ob die gebogene Bindungsstange von Ammann nicht nur eine raffinierte Weiterentwicklung ist. Nach Meinung der Österreicher soll sie Ammann, der auf der Normalschanze überlegen triumphiert hatte, einen Weitengewinn zwischen fünf und zehn Metern ermöglichen.

Schuster: "Es interessiert mich auch, ob das legal ist"

"Ammann hat eine Veränderung an der Bindung vorgenommen, die ihm definitiv hilft", sagte Bundestrainer Werner Schuster: "Es interessiert mich auch, ob das legal ist." Das deutsche Team will allerdings nicht mit einem Protest aktiv werden, "schließlich haben wir unsere eigenen Sorgen".

Nachdem Michael Uhrmann auf der Normalschanze als Fünfter knapp am Podest vorbeigeflogen war, will man aus dem Skisprung-Streit zwischen Ammann und Österreich als lachender Dritter hervorgehen.

"Es wird sicher wieder ähnlich schwer, die Einzelmedaille zu holen. Aber wir wollen unsere kleine Chance nutzen. Speziell Martin kommt auf der Schanze sehr gut zurecht", sagte Chefcoach Schuster. Martin Schmitt war im zweiten Training zur Bestweite von 145 Metern gesegelt - weiter als Ammann mit seiner "Wunder-Bindung".

DSV-Adler freuen sich auf Großschanze


Diskutieren Drucken Startseite
SPOX.TV

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.