Olympia

Teichmann/Tscharnke holen Silber

SID
Axel Teichmann holte in seiner Karriere bereits zweimal WM-Gold
© Getty

26 Minuten nach dem Goldlauf von Evi Sachenbacher-Stehle und Claudia Nystad haben Axel Teichmann und Tim Tscharnke im olympischen Teamsprint der Männer die Silbermedaille gewonnen.

Bei den Männern hatte Teichmann wegen einer leichten Nasennebenhöhlenentzündung auf den Start im 30-km-Jagdrennen verzichtet. Anstelle des nach dem 30-km-Rennen erschöpften Silbermedaillengewinners Tobias Angerer kam Youngster Tim Tscharnke im Teamsprint zum Einsatz.

Nach einem lockeren Halbfinale liefen dann auch die Männer wie entfesselt. In der vorletzten Runde hüpfte Tscharnke wie eine Bergziege den Anstieg hoch und übergab mit zwei Sekunden Vorsprung als Spitzenreiter auf Teichmann.

Der wurde an der letzten Kurve noch vom überragenden Norweger Petter Northug überholt und verpasste den ersten Olympiasieg für die deutschen Skilanglauf-Männer um 1,3 Sekunden.

Es war das vierte Silber der Geschichte. Zuvor hatte es dreimal Platz zwei gegeben: Angerer in Vancouver, Peter Schlickenrieder 2002 in Salt Lake City und Gert-Dietmar Klause 1976 in Innsbruck gegeben.

Gold für Sachenbacher-Stehle/Nystad

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung