Olympia

Riesch sitzt Vonn im Nacken

SID
Maria Riesch auf der Abfahrt
© sid

Nach der Abfahrt der Super-Kombination liegt Maria Riesch nur 33 Hunderstel hinter der führenden Abfahrtssiegerin Lindsey Vonn und hat damit beste Medaillenchancen.

Maria Riesch kämpft bei den Olympischen Spielen in der Super-Kombination um Gold. Nach dem Abfahrtslauf liegt die 25 Jahre alte Partenkirchnerin mit einem Rückstand von 0,33 Sekunden hinter der führenden Amerikanerin Lindsey Vonn auf Rang zwei.

Riesch liegt damit zumindest auf Silberkurs. Eine bessere Ausgangsposition vergab sie durch einen schweren Fehler im oberen Streckenabschnitt der leicht verkürzten Abfahrt.

Pärson auf Rang sieben

Dritte hinter Abfahrts-Olympiasiegerin Vonn und Riesch ist Julia Mancuso aus den USA (0,80 Sekunden zurück), die am Vortag in der Abfahrt Silber gewonnen hatte.

Anja Pärson aus Schweden, die in der Spezialabfahrt am Mittwoch spektakulär gestürzt war, fuhr auf Rang sieben (1,41 Sekunden zurück) und hat damit immerhin noch Chancen auf die Bronzemedaille.

Medaillenanwärterin Kathrin Zettel aus Österreich fehlen dagegen bereits 1,05 Sekunden zu Rang drei.

Eine gute Leistung bot Gina Stechert aus Oberstdorf, die in der Abfahrt auf Rang sechs fuhr (1,28 hinter Vonn). Sie wird bei normalen Rennverlauf jedoch keine Rolle bei der Medaillenvergabe spielen können.

Alles zu Ski alpin bei Olympia 2010

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung