Olympia

Stechert geht verletzt in Super-Kombination

SID
Ihren einzigen Weltcupsieg feierte Gina Stechert 2009 bei der Abfahrt in Tarvisio
© Getty

Mit einer leichten Verletzung muss Ski-Rennläuferin Gina Stechert in der Super-Kombination an den Start gehen. Die Oberstdorferin zog sich einen Haarriss in der linken Hand zu.

Ski-Rennläuferin Gina Stechert geht leicht verletzt in die Super-Kombination bei den Olympischen Winterspielen in Whistler. Die Oberstdorferin hat sich kurz vor Olympia bei einem Sturz einen Haarriss in der linken Hand zugezogen. Die Hand soll für das Rennen am Sonntag geschient werden und Stechert somit nicht weiter behindern.

"Ich bin ein bisschen blöd aus dem Auto ausgestiegen und auf die Hand gefallen. Dabei habe ich mir einen Haarriss geholt", sagte Stechert.

Die 24-Jährige, die sich erst beim letzten vorolympischen Weltcup-Wochenende in St. Moritz für die Spiele qualifizierte, geht trotz der Blessur optimistisch an den Start. "Die Formkurve zeigt eindeutig nach oben", sagte sie. Stechert tritt zudem in der Abfahrt und beim Super-G an.

Vonn kann Schienbein vorerst schonen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung