Olympia

Crosby! Kanada regiert die Welt!

Von Alexander Mey / Florian Regelmann
Sidney Crosby und der unbeschreibliche Jubel über Olympia-Gold
© Getty

Die Olympischen Winterspiele in Vancouver hätte nicht dramatischer enden können. Im Eishockey-Finale setzte sich Kanada in der Overtime mit 3:2 gegen die USA durch. Passenderweise erzielte National Hero Sidney Crosby den Gold-Treffer. Zuvor hatte es aus deutscher Sicht den letzten Höhepunkt gegeben, als Langläufer Axel Teichmann über die 50 Kilometer nach einem phänomenalen Schlussspurt Silber gewann und für die 30. deutsche Medaille sorgte. Tag 17 im Überblick.

Wahnsinn! Wahnsinn! Wahnsinn! Kein Dramaturg auf der ganzen Welt hätte ein besseres Drehbuch für traumhafte Winterspiele für Kanada schreiben können.

Kanada hat nicht nur 14 Goldmedaillen geholt und damit einen neuen Rekord aufgestellt. Kanada hat vor allem DAS Gold geholt, das so viel mehr zählt als alles andere. Im Eishockey. Im Finale gegen die USA. In der Overtime. Durch ein Tor von Sidney Crosby. Dem Nationalhelden. Fantastischer hätte es unmöglich laufen können.

Crosby: "Das ist unglaublich"

Dabei stand die Goldmedaille im Eishockey sehr auf der Kippe. Kanada führte durch Tore von Jonathan Toews (13.) und Corey Perry (28.) im Canada Hockey Place zwar mit 2:0, aber die US-Boys gaben nie auf und fighteten zurück.

Ausgerechnet Lokalmatador Ryan Kesler von den Vancouver Canucks sorgte für den Anschlusstreffer (33.), ehe der im ganzen Turnierverlauf schon überragende Zach Parise von den New Jersey Devils 24,4 Sekunden vor Schluss den Ausgleich markierte.

In der Overtime dauerte es bis zur 68. Minute, dann traf Sid the Kid und ließ eine ganze Nation tanzen und jubeln. "Das ist unglaublich, ich habe einfach geschossen. Ich weiß gar nicht, wie er reingegangen ist", sagte Crosby, der nach dem goldenen Tor von seinen Mitspielern beinahe erdrückt wurde.

Teichmann holt 30. deutsche Medaille

Vor dem Eishockey-Finale hatte am Finaltag bereits das 50km-Rennen der Langläufer stattgefunden. Im Schatten des Hockey-Clashs interessierte das zwar im Prinzip niemanden so wirklich, aber aus deutscher Sicht wurde es nochmal zu einem absoluten Höhepunkt. Dank Axel Teichmann.

Zwischen Kilometer 30 und 40 sah der Deutsche schon mausetot aus, doch dann bekam er auf wundersame Weise seine zweite oder dritte Luft und legte einen fulminanten Schlussspurt hin. Dass es "nur" zu Silber reichte, lag am unvergleichlichen Norweger Petter Northug, der auf der Zielgerade - wie immer - eine Klasse für sich war.

Durch Teichmanns Silbermedaille beendete Deutschland die Winterspiele mit der stolzen Anzahl von 30 Medaillen (10-13-7). Also eine mehr als in Turin vor vier Jahren (11-12-6). Die deutsche Olympia-Mannschaft hat als einzige an jedem der 16 Wettkampftage mindestens eine Medaille gewonnen.

Die Entscheidungen des Tages:

 

WettbewerbMeldung

Langlauf, 50km klassisch der HerrenSilber für Teichmann, Blech für Angerer

Eishockey, Finale der HerrenCrosby schießt Kanada zu Gold

 

Der Mann des Tages: Sidney Crosby

Crosby zu Iginla, zurück zu Crosby, scoooooores! Es war für ganz Kanada der schönste Moment der Olympischen Spiele und für Sidney Crosby das schönste Tor seiner Karriere. Kanada ist im eigenen Land Olympiasieger - und der zurecht immer so gehypte Superstar erzielt das entscheidende Tor. Ein Traum. Oft ist es in der Overtime nicht der Superstar, der die Spiele entscheidet. Oft sind es Rollenspieler, die ihren großen Augenblick haben. Aber in diesem Fall musste es der Nationalheld einfach richten. Weil es so gepasst hat. Und weil er sonst kein Nationalheld mehr gewesen wäre. Crosby wusste zu Beginn der Overtime wohl schon, dass er einen Großteil der Schuld abbekommen würde, wenn die Mission Gold scheitert. Er hatte zwar kein schlechtes Turnier gespielt (6 Scorerpunkte), aber im Finale war von "87" nicht viel zu sehen, außer einer recht kläglich vergebenen Breakaway-Chance. Von Helden erwartet man mehr als mannschaftliches Spiel. Helden müssen Spiele entscheiden. Und so tauchte Crosby aus der Versenkung auf und tat das, was ein Superstar eben tut. Stanley-Cup-Champion, Olympiasieger - "The Next One" wandelt auf den Spuren von Wayne Gretzky und ist mit 22 Jahren schon eine Legende.

Sprüche des Tages:

"Sie wurden von den Menschen in Vancouver umarmt." (IOC-Präsident Jacques Rogge zieht ein positives Fazit über "extraordinäre" Spiele)

"Ich habe mich vor dem Rennen rasiert, deshalb war ich schneller in der Abfahrt. Über 50 Kilometer summiert sich das." (Axel Teichmann nach seinem Silbergewinn im Marathonrennen der Skilangläufer)

"Zwischen Kilometer 30 und 40 hatte ich eine Saftlatte am Fuß. Aber dann ging es umso besser und ich hab es tatsächlich geschafft. Daswar erst der dritte 50iger, den ich durchgelaufen bin." (Axel Teichmann, Teil II)

Zahlen des Tages:

67 Minuten und 40 Sekunden waren im Finale gespielt, als Sidney Crosbys Tor 34 Millionen Kanadier erlöste.

3 US-Boys stehen im All-Star-Team. Neben Goalie Ryan Miller, der zum Turnier-MVP gewählt wurde, sind dies Zach Parise und Brian Rafalski. Von Olympiasieger Kanada haben es nur Jonathan Toews und Shea Weber ins Team geschafft. Einziger Europäer ist der Slowake Pavol Demitra, der mit 10 Punkten die Scorerwertung gewann.

360.000 Karten hätte für das Eishockey-Finale verkauft werden können.

0,5 Sekunden fehlten Tobias Angerer im 50km-Rennen auf Bronze. 50 Kilometer schindet man sich und steht dann wegen lächerlichen 0,5 Sekunden mit Blech da. Tough.

Der komplette Medaillenspiegel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung