"Schwedinnen sind auch nur Menschen"

Von Florian Regelmann / Alexander Mey
Sonntag, 14.02.2010 | 07:35 Uhr
Magdalena Neuner konnte auf der letzten Runde nichts mehr gegen Kuzmina aufholen
© Getty

Erster Wettkampftag in Vancouver, erste Medaille für Deutschland. Magdalena Neuner hat im Biathlon-Sprint der Damen die Silbermedaille gewonnen. Das erste Gold der Winterspiele ging im Skispringen von der Normalschanze an den Schweizer Simon Ammann. Alle Medaillen, wichtigen Vorentscheidungen, Highlights, Sprüche und Kuriositäten - SPOX fasst den ersten Wettkampftag zusammen.

Lächerliche 1,5 Sekunden haben Magdalena Neuner zum ersten Olympiasieg im ersten olympischen Rennen ihrer Karriere gefehlt. Im Sprint landete sie mit einem Schießfehler hinter der Überraschungssiegerin Anastasia Kuzmina aus der Slowakei auf Rang zwei.

Grund für die knappe Niederlage gegen Kuzmina, die auch einen Fehler schoss, war offenbar das nicht perfekte Material. Die Deutschen hatten bei Regen ein wenig verwachst. Das zeigten die schwachen Ergebnisse von Simone Hauswald, Andrea Henkel und Kati Wilhelm. Sie kamen allesamt nicht unter die Top 20.

Die erste Goldmedaille der Spiele ging an Simon Ammann. Der Schweizer gewann das Springen von der Normalschanze überlegen vor Adam Malysz und Gregor Schlierenzauer. Michael Uhrmann wurde starker Fünfter, fiel aber im zweiten Durchgang von Rang zwei noch aus den Medaillenrängen. Martin Schmitt schaffte es ebenfalls in die Top Ten.

Alle Entscheidungen im Überblick:

 

WettbewerbMeldung
Skispringen, NormalschanzeAmmann gewinnt erstes Gold
Biathlon, Sprint der DamenNeuner verpasst Gold ganz knapp
Eisschnelllauf, 5000m der HerrenKramer schafft Favoritensieg
Shorttrack, 1500m der HerrenSüdkorea siegt und schadet sich selbst
Freestyle, Buckelpiste der DamenHeil verpasst ersehntes Gold für Kanada

 

Was sonst noch wichtig war:

Rodeln: Felix Loch liegt nach zwei von vier Läufen klar auf Goldkurs. Der Deutsche nutzte die wegen des tödlichen Unfalls des Georgiers Nodar Kumaritaschwili verkürzte Strecke perfekt und liegt schon fast drei Zehntel vor der Konkurrenz. Zweiter ist Lochs Landsmann David Möller knapp vor Top-Favorit Armin Zöggeler.

Ski alpin: Das Wetter in Whistler lässt weiterhin keine Wettkämpfe zu. Die Abfahrt der Herren musste verlegt werden, ebenso die Super-Kombination der Damen sowie alle Trainings. Die Herren sollen am Montag einen neuen Anlauf wagen, die Damen mussten auf Donnerstag vertröstet werden.

Mann des Tages: Lee Ho-Suk

Meine Güte, waren die Südkoreaner im ersten Shorttrack-Wettbewerb der Winterspiele überlegen! Drei Mann lagen im Finale an der Spitze. Die Frage war nur noch: Wer bekommt welche Medaille? Ich nehme Gold, entschied Lee Ho-Suk, vergaß allerdings, seine Landsleute über sein Vorhaben zu informieren. Folglich konnten Lee Jung-Su und Sung Si-Bak nicht ahnen, dass er in der allerletzten Kurve tollkühn zwischen ihnen hindurchhechten würde. Entsprechend perplex waren sie beide. Lee Jung-Su hatte noch Glück, strauchelte nur leicht und holte trotzdem Gold. Sung Si-Bak wurde jedoch vom bereits fallenden Lee Ho-Suk abgeräumt und in die Bande bugsiert. Zwei Südkoreaner raus, zehn Meter vor dem Ziel. Zwei sichere Medaillen beim Teufel. Wie soll der arme Herr Lee das nur seinen Landsleuten erklären?

Frau des Tages: Zuzana Tomcikova

Hübsch ist sie, die 21-jährige Slowakin. Schade eigentlich, dass sie in ihrer Eigenschaft als Eishockey-Goalie ihr Gesicht hinter einer Maske verstecken muss. War aber in dieser verhängnisvollen Nacht auch besser so. Denn Tomcikova bekam im Spiel gegen die Kanadierinnen sagenhafte 67 Schüsse aus Tor, 18 davon waren drin. 49 Saves gingen letztlich aufs Konto der schönen Zuzana. Klingt super, tröstet aber nicht wirklich über die höchste Niederlage der Olympia-Geschichte hinweg. 0:18 - ist das bitter!

Sprüche des Tages:

"Schwedinnen sind auch nur Menschen." (Biathlon-Bundestrainer Uwe Müßiggang über das enttäuschende Abschneiden der favorisierten Schwedinnen im Sprint der Damen)

"Ich mag auch Curling." (Der dreimalige Stanley-Cup-Sieger Steve Yzerman, Teammanager der kanadischen Eishockey-Mannschaft, auf die Feststellung eines europäischen Journalisten, dass die Kanadier nur Eishockey interessiere)

"Ob hübsche Mädchen den Sport noch attraktiver machen? Ich denke schon." (Olympiasieger Simon Ammann auf die Frage, ob Frauen-Skispringen ins olympische Programm aufgenommen werden solle)

"Wenn es eine Schanze in Miami oder Miami Beach geben würde, hätte ich kein Problem damit, dort anzutreten." (Ammann auf die Frage, ob er sich mehr Popularität für seine Sportart in Nordamerika wünschen würde)

Zahlen des Tages:

0 Siege hatte Anastasia Kuzmina auf dem Konto, bevor sie völlig überraschend den Biathlon-Sprint der Damen gewonnen hat. Immerhin war sie aber 2009 schon Vize-Weltmeisterin im Massenstart.

1,5 Sekunden fehlten Magdalena Neuner an ihrem ersten Olympiasieg. Ein Jahr zuvor waren es im Weltcup an gleicher Stelle sogar nur 0,7 Sekunden, die zum Sieg fehlten.

In Kurve 16 ist am Freitag der Georgier Nodar Kumaritaschwili beim Rodeln tödlich verunglückt. Nur einen Tag später ließen sich rund 50 hirnbefreite Touristen vor der Unglücksstelle freudig grinsend fürs Familienalbum ablichten.

200 vermummte Olympia-Gegner sind am Samstag randalierend durch Vancouver gezogen. Sie besetzten eine wichtige Kreuzung der olympischen Transportroute, rissen öffentliche Briefkästen aus der Verankerung und beschädigten mehrere PKW und Busse. Polizeikräfte, die einschreiten mussten, wurden mit Wurfgeschossen attackiert, bekamen die Lage aber in den Griff.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung