Samstag, 20.02.2010

Olympia 2010

Rodler Kumaritaschwili in Georgien beerdigt

Der bei den Olympischen Winterspielen tödlich verunglückte Rodler Nodar Kumaritaschwili ist am Samstag in seiner georgischen Heimat beigesetzt worden.

Der Tod von Kumaritashwili rief in Vancouver große Bestürzung hervor
© Getty
Der Tod von Kumaritashwili rief in Vancouver große Bestürzung hervor

Acht Tage nach dem tragischen Unfall von Whistler folgten in Kumaritaschwilis Heimatstadt Bakuriani etwa 2000 Menschen dem offenen Sarg, in dem der in eine georgische Landesflagge gewickelte Leichnam des 21-Jährigen durch die Straßen von seinem Elternhaus zum kleinen Friedhof getragen wurde.

Nach einer christlich-orthodoxen Zeremonie wurde der Sarg in die schneebedeckte Erde hinabgelassen. Unter den Trauergästen war auch Georgiens Staatspräsident Michail Saakaschwili, wie viele andere in die weiße Teamjacke der georgischen Olympiamannschaft gekleidet.

Vater: "Nodar starb für seinen Sport"

Unzählige Landesfahnen wurden geschwenkt. Nodar Kumaritaschwilis Vater David sagte in tiefer Trauer: "Nodar starb für Georgien. Er starb für seinen Sport." Kumaritaschwilis Leichnam war am Mittwoch nach Georgien überführt und anschließend in seinem Elternhaus aufgebahrt worden.

Der junge Rodler war am Freitag vergangener Woche kurz vor der Eröffnungsfeier in Vancouver bei einem Trainingsunfall auf der Olympia-Bahn ums Leben gekommen. Seitdem ist die Diskussion über die Sicherheit auf der Hochgeschwindigkeitsbahn in vollem Gange.

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) und der Rodel-Weltverband FIL hatten den ersten Todesfall eines Athleten in der Geschichte Olympischer Winterspiele auf menschliches Versagen zurückgeführt.

Zuletzt hatte es aber auch beim Bobtraining zahlreiche Unfälle gegeben. Der Schweizer Daniel Schmid kapitulierte am Freitag nach einer Fortsetzung der Unfallserie und verzichtet wegen Sicherheitsbedenken sogar auf einen Olympia-Start.

Trauerfeier für Kumaritaschwili

Die besten Bilder von Tag 8 in Vancouver
Fans von der Insel sind immer vorne dabei. Diese Ritter der Kokosnuss feuern die Britin Amy Williams im Skeleton an
© Getty
1/18
Fans von der Insel sind immer vorne dabei. Diese Ritter der Kokosnuss feuern die Britin Amy Williams im Skeleton an
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen.html
Und das mit Erfolg: Amy Williams rutscht souverän zur Goldmedaille. Die Plätze dahinter belegten die Deutschen Kerstin Szymkowiak und Anja Huber
© Getty
2/18
Und das mit Erfolg: Amy Williams rutscht souverän zur Goldmedaille. Die Plätze dahinter belegten die Deutschen Kerstin Szymkowiak und Anja Huber
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen,seite=2.html
Wer hat hier wohl die Hosen an? Die Ungarn Nora Hoffmann und Maxim Zavozin beim Eistanz
© Getty
3/18
Wer hat hier wohl die Hosen an? Die Ungarn Nora Hoffmann und Maxim Zavozin beim Eistanz
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen,seite=3.html
Keinen Schwächeanfall, sondern einen Teil ihres Programms führt hier die Britin Penny Coomes vor. Ihr Partner Nicholas Buckland hat alles fest im Griff
© Getty
4/18
Keinen Schwächeanfall, sondern einen Teil ihres Programms führt hier die Britin Penny Coomes vor. Ihr Partner Nicholas Buckland hat alles fest im Griff
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen,seite=4.html
Hoffen und Bangen pur im Lager von Vanessa Crone und Paul Poirier nach ihrem Auftritt. Auch das Publikum steht hinter dem kanadischen Paar
© Getty
5/18
Hoffen und Bangen pur im Lager von Vanessa Crone und Paul Poirier nach ihrem Auftritt. Auch das Publikum steht hinter dem kanadischen Paar
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen,seite=5.html
So sieht Marit Bjoergens Dank an die Service-Leute aus. Die Norwegerin siegte in der 15-km-Verfolgung der Damen in souveräner Manier
© Getty
6/18
So sieht Marit Bjoergens Dank an die Service-Leute aus. Die Norwegerin siegte in der 15-km-Verfolgung der Damen in souveräner Manier
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen,seite=6.html
Und so sehen alle drei Medaillengewinner aus: In der Mitte Bjoergen, links Anna Haag (Schweden, Silber), rechts Justyna Kowalczyk (Polen, Bronze)
© Getty
7/18
Und so sehen alle drei Medaillengewinner aus: In der Mitte Bjoergen, links Anna Haag (Schweden, Silber), rechts Justyna Kowalczyk (Polen, Bronze)
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen,seite=7.html
Rumms, da fallen sie wieder. Im Super-G der Herren erwischte es zunächst den Italiener Peter Fill
© Getty
8/18
Rumms, da fallen sie wieder. Im Super-G der Herren erwischte es zunächst den Italiener Peter Fill
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen,seite=8.html
Fill rutschte etwas unorthodox über die Ziellinie. Ebenfalls schwer gestürzt ist der Schwede Patrik Jaerbyn
© Getty
9/18
Fill rutschte etwas unorthodox über die Ziellinie. Ebenfalls schwer gestürzt ist der Schwede Patrik Jaerbyn
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen,seite=9.html
Jaerbyn wurde von der Piste erst einmal ins Krankenhaus gebracht. Doch er hat sich offenbar nicht schwer verletzt
© Getty
10/18
Jaerbyn wurde von der Piste erst einmal ins Krankenhaus gebracht. Doch er hat sich offenbar nicht schwer verletzt
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen,seite=10.html
So muss man über die Ziellinie fahren, wenn man sich Olympiasieger nennen will
© Getty
11/18
So muss man über die Ziellinie fahren, wenn man sich Olympiasieger nennen will
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen,seite=11.html
Aksel Lund Svindal feierte nach Silber in der Abfahrt diesmal den ganz großen Triumph. Bode Miller wurde Zweiter
© Getty
12/18
Aksel Lund Svindal feierte nach Silber in der Abfahrt diesmal den ganz großen Triumph. Bode Miller wurde Zweiter
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen,seite=12.html
Curling: Erinnerungen an Oli Kahn werden wach. Deutschlands Skip Andrea Schöpp brüllte umsonst. Gegen Großbritannien gab es eine Pleite
© Getty
13/18
Curling: Erinnerungen an Oli Kahn werden wach. Deutschlands Skip Andrea Schöpp brüllte umsonst. Gegen Großbritannien gab es eine Pleite
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen,seite=13.html
Eishockey: Die deutsche Gruppe in Aktion. Schweden traf zunächst auf Weißrussland. Deutschland später auf Finnland
© Getty
14/18
Eishockey: Die deutsche Gruppe in Aktion. Schweden traf zunächst auf Weißrussland. Deutschland später auf Finnland
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen,seite=14.html
Und es wurde ein harter Fight für die Schweden um Fredrik Modin (M.), die am Ende aber knapp mit 4:2 gewannen
© Getty
15/18
Und es wurde ein harter Fight für die Schweden um Fredrik Modin (M.), die am Ende aber knapp mit 4:2 gewannen
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen,seite=15.html
Skispringen: Postkarten-Wetter in Whistler. Beste Bedingungen für die Qualifikation auf der Großschanze
© Getty
16/18
Skispringen: Postkarten-Wetter in Whistler. Beste Bedingungen für die Qualifikation auf der Großschanze
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen,seite=16.html
Bester war in der Quali der Japaner Noriaki Kasai mit 142,5 Metern. Die Favoriten hatten aber viel weniger Anlauf als er
© Getty
17/18
Bester war in der Quali der Japaner Noriaki Kasai mit 142,5 Metern. Die Favoriten hatten aber viel weniger Anlauf als er
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen,seite=17.html
Simon Ammann blieb vom Streit um seine angeblich illegale Bindung unbeeindruckt und flog auf 140 Meter
© Getty
18/18
Simon Ammann blieb vom Streit um seine angeblich illegale Bindung unbeeindruckt und flog auf 140 Meter
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-8-19-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-herren-sturz-langlauf-skispringen,seite=18.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
SPOX.TV

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.