Deutsches Eisschnelllauf-Team gegen Oranje

SID
Freitag, 26.02.2010 | 03:59 Uhr
Stephanie Beckert gewann bereits zwei Silbermedaillen in Vancouver
© Getty

Die deutschen Eisschnellläuferinnen treffen im Viertelfinale zum Auftakt des Teamwettbewerbs am Freitag (ab 13.20 Uhr Ortszeit/22.20 MEZ) auf den Erzrivalen Niederlande.

Das ergab die Auslosung am Donnerstag. Um die Chance auf eine Medaille zu wahren, müssen Stephanie Beckert, Daniela Anschütz-Thoms und Anni Friesinger-Postma den Lauf gewinnen.

Das Oranje-Team geht voraussichtlich mit 1500-m-Olympiasiegerin Ireen Wüst, Diane Valkenburg und der derzeit formschwachen 3000-m-Weltmeisterin Renate Groenewold an den Start. "Dieser Gegner ist natürlich schwerer zu schlagen als Südkorea", sagte Bundestrainer Markus Eicher mit Blick auf den zweiten möglichen Viertelfinal-Gegner: "Aber wir sind trotzdem zuversichtlich, dass es klappt."

Mögliche Halbfinalgegner sind Gastgeber und Weltrekordhalter Kanada oder das ebenfalls starke US-Team. In der anderen Viertelfinal-Hälfte trifft Japan auf Südkorea und Russland auf Polen. Das Halbfinale und die Medaillenläufe finden am Samstag (ab 12.30 Uhr Ortszeit/21.30 Uhr MEZ) statt.

Eicher hatte sich nach langem Zögern für die angeschlagene Friesinger-Postma und gegen Katrin Mattscherodt als Starterin neben dem Erfurter Duo Beckert und Anschütz-Thoms entschieden. Als Mittel gegen die Diskussionen und Differenzen mit Friesinger-Postma nannte Eicher: "Einfach Gold holen ..." Das deutsche Männerteam hatte sich nicht für die Winterspiele qualifiziert.

Pechsteins Ex-Trainer Mueller widmet sich Bökko

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung