Montag, 15.02.2010

Olympia 2010

Pechstein zieht vors Ad-hoc-Gericht des CAS

Claudia Pechstein hat den Kampf um eine Teilnahme an den Olympischen Spielen in Vancouver wieder aufgenommen und zieht vor ein Ad-hoc-Gericht.

Claudia Pechstein konnte bereits sieben Olympische Medaillen gewinnen
© Getty
Claudia Pechstein konnte bereits sieben Olympische Medaillen gewinnen

Die wegen Dopings gesperrte Eisschnellläuferin beantragte am Montag beim Ad-hoc-Gericht des Internationalen Sportgerichtshofes CAS in der Olympiastadt die Startfreigabe. Zudem stellten ihre Anwälte in der Schweiz Strafanzeige gegen den Eislauf-Weltverband ISU wegen Prozessbetrugs.

Vor allem mit Hilfe der entlastenden Aussage eines Gutachters der Gegenseite, des Biostatistikers Dr. Pierre-Edouard Sottas, will die fünfmalige Olympiasiegerin das Unmögliche noch möglich machen. Sie habe sich zu dem Schritt entschlossen, weil "ich der Überzeugung bin, dass der CAS noch einmal seine Entscheidung in meinem Fall überdenken muss", sagte Pechstein: "Wenn ein Gutachter des Weltverbandes seine Meinung ändert, muss man das Verfahren noch einmal aufrollen. Vielleicht kommt das Gericht zu einer anderen Meinung und gibt mir Recht. Dann würde doch noch ein Traum in Erfüllung gehen."

Es wären ihre sechsten Spiele. In Vancouver will sie an den Teamrennen am 26. und 27. Februar teilnehmen. "Ich bin davon überzeugt, dass ich im Team helfen kann", sagte die fünfmalige Olympiasiegerin, die am kommenden Montag 38 Jahre alt wird.

In Turin noch Olympiasiegerin

2006 in Turin hatte sie mit der Mannschaft ihren fünften Olympiasieg gefeiert. "Im Team könnte ich in Vancouver um Medaillen laufen", sagte Pechstein.

Der renommierte Dopingexperte Sottas, der am Montag für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen war, hatte mit seinen Expertisen maßgeblich dazu beigetragen, dass die ISU Pechstein ohne positiven Befund für zwei Jahre wegen Dopings sperrte.

Nun zitiert Pechstein auf ihrer Homepage aus einer E-Mail, in der Sottas die Wahrscheinlichkeit eines Dopingvergehens bei Pechstein als gering einstuft. Zudem legt der Mitarbeiter des Lausanner Labors der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA dar, dass er die ISU schon vor der Berufungs-Verhandlung vor dem CAS im November über seine Zweifel informiert habe.

Pechstein klagt auf Prozessbetrug

Dennoch berief sich die ISU in der Verhandlung, die Pechstein verlor und an der Sottas überraschend nicht teilnahm, auf dessen alte Aussagen. Auf diesem Umstand basiert nun die Klage wegen Prozessbetrugs. Pechstein: "Es ist beschämend und schockierend zugleich, dass die ISU zu solchen Mitteln gegriffen hat, um mich zu verurteilen."

Ihr Anwalt Christian Krähe, der am Montag in Vancouver den Antrag vor dem Ad-hoc-Gericht einreichte, schätzt Pechsteins Erfolgschancen als gering ein. "Das muss man ganz offen anerkennen", sagte er. Er erwarte eine zügige Entscheidung des Ad-hoc-Gerichts innerhalb von zwei oder drei Tagen.

Der Antrag beinhaltet laut Pechstein außerdem neue medizinische Erkenntnisse, auf deren Grundlage "gleich mehrere Hämatologen bei mir eine Blutanomalie diagnostiziert haben". Diese Diagnose, die Pechstein nicht näher erläuterte, sei mit Hilfe "neuer Untersuchungsmethoden gestellt worden, die mir zum Zeitpunkt des CAS-Verfahrens noch nicht zur Verfügung standen".

DOSB lässt Frist verstreichen

Auch deshalb sei das Ad-hoc-Gericht in Vancouver, meint Pechstein, nicht an das CAS-Urteil vom November gebunden. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) sieht dies anders. Er hatte am Montag eine Frist Pechsteins, die Unterstützung auf ihrem Weg zur Startfreigabe gefordert hatte, verstreichen lassen.

Schon am Sonntag, als erste Gerüchte zu den neuen Entwicklungen aufkamen, hatte Generalsekretär Michael Vesper verdeutlicht, dass sich der DOSB an das CAS-Urteil hält, das zuletzt auch das Schweizer Bundesgericht bestätigt hatte. Zu dieser Angelegenheit, so Vesper, sei "alles gesagt, was es zu sagen gibt".

Startet Pechstein doch bei Olympia?

Die besten Bilder von Tag 3 in Vancouver
Eingeschweißt in blau: Das ukrainische Eiskunstlauf-Paar Tatjana Wolososchar und Stanislaw Morosow konnte die Jury nicht ganz überzeugen
© Getty
1/18
Eingeschweißt in blau: Das ukrainische Eiskunstlauf-Paar Tatjana Wolososchar und Stanislaw Morosow konnte die Jury nicht ganz überzeugen
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination.html
Zum Anbeißen: Die Lokalmatadoren Anabellee Langlois und Cody Hay zeigten im Kurzprogramm eine schöne Performance
© Getty
2/18
Zum Anbeißen: Die Lokalmatadoren Anabellee Langlois und Cody Hay zeigten im Kurzprogramm eine schöne Performance
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination,seite=2.html
Nach dem Kurzprogramm liegt das deutsche Duo Savchenko/Szolkowy knappe 0,7 Punkte hinter den Chinesen Shen Xue/Zhao Hongbo
© Getty
3/18
Nach dem Kurzprogramm liegt das deutsche Duo Savchenko/Szolkowy knappe 0,7 Punkte hinter den Chinesen Shen Xue/Zhao Hongbo
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination,seite=3.html
Dank einer Glanzleistung holte Felix Loch das erste Gold für Deutschland! Der Nachfolger von Georg Hackl wurde zum jüngsten Rodel-Olympiasieger aller Zeiten
© Getty
4/18
Dank einer Glanzleistung holte Felix Loch das erste Gold für Deutschland! Der Nachfolger von Georg Hackl wurde zum jüngsten Rodel-Olympiasieger aller Zeiten
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination,seite=4.html
Der etwas bescheidenere Jubel direkt nach dem Zieleinlauf
© Getty
5/18
Der etwas bescheidenere Jubel direkt nach dem Zieleinlauf
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination,seite=5.html
Das Treppchen wurde komplettiert von David Möller (l.) und dem Stolz Südtirols, Armin Zöggeler
© Getty
6/18
Das Treppchen wurde komplettiert von David Möller (l.) und dem Stolz Südtirols, Armin Zöggeler
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination,seite=6.html
Auf der Buckelpiste zeigten die Athleten teilweise spektakuläre Stunts
© Getty
7/18
Auf der Buckelpiste zeigten die Athleten teilweise spektakuläre Stunts
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination,seite=7.html
Aber es gab auch Stürze, wie hier von Kai Ozaki aus Japan
© Getty
8/18
Aber es gab auch Stürze, wie hier von Kai Ozaki aus Japan
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination,seite=8.html
Den Wettbewerb gewann Alexandre Bilodeau. Er schrieb sich damit als erster kanadischer Goldmedaillen-Gewinner auf heimischem Boden in die Geschichtsbücher ein
© Getty
9/18
Den Wettbewerb gewann Alexandre Bilodeau. Er schrieb sich damit als erster kanadischer Goldmedaillen-Gewinner auf heimischem Boden in die Geschichtsbücher ein
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination,seite=9.html
Eisschnelllauf der Frauen, 3000m: Martina Sablikova war die große Favoritin über diese Distanz - und die Tschechin wurde ihrer Rolle gerecht
© Getty
10/18
Eisschnelllauf der Frauen, 3000m: Martina Sablikova war die große Favoritin über diese Distanz - und die Tschechin wurde ihrer Rolle gerecht
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination,seite=10.html
Kristina Groves aus Kanada und ...
© Getty
11/18
Kristina Groves aus Kanada und ...
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination,seite=11.html
... Stephanie Beckert kamen da nicht hinterher. Die Deutsche holte Silber, im gleich Lauf lief Groves die drittbeste Zeit
© Getty
12/18
... Stephanie Beckert kamen da nicht hinterher. Die Deutsche holte Silber, im gleich Lauf lief Groves die drittbeste Zeit
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination,seite=12.html
Biathlon der Männer, 10km: Beim Sprint waren die ersten Starter klar im Vorteil. Denn mit der Zeit wurde das Wetter immer schlechter
© Getty
13/18
Biathlon der Männer, 10km: Beim Sprint waren die ersten Starter klar im Vorteil. Denn mit der Zeit wurde das Wetter immer schlechter
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination,seite=13.html
Dem Wetter fielen auch die Deutschen Michael Greis, Arnd Peiffer, Christoph Stephan und Andreas Birnbacher zum Opfer. Nur Stephan knackte die Top 20
© Getty
14/18
Dem Wetter fielen auch die Deutschen Michael Greis, Arnd Peiffer, Christoph Stephan und Andreas Birnbacher zum Opfer. Nur Stephan knackte die Top 20
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination,seite=14.html
Das Favoritensterben nutzte der Kroate Jakov Fak für die Bronzemedaille, Frankreichs Vincent Jay lief sensationell zu Gold. Silber holte Emil Hegle Svendsen
© Getty
15/18
Das Favoritensterben nutzte der Kroate Jakov Fak für die Bronzemedaille, Frankreichs Vincent Jay lief sensationell zu Gold. Silber holte Emil Hegle Svendsen
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination,seite=15.html
Nordische Kombination: Bitter, aber für die deutschen Starter waren die Medaillen schon nach dem Springen außer Reichweite. Es reichte nur für's Mittelfeld
© Getty
16/18
Nordische Kombination: Bitter, aber für die deutschen Starter waren die Medaillen schon nach dem Springen außer Reichweite. Es reichte nur für's Mittelfeld
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination,seite=16.html
Janne Ryynaenens Jubel über die beste Weite währte nicht lange. Im 10km-Rennen war er chancenlos
© Getty
17/18
Janne Ryynaenens Jubel über die beste Weite währte nicht lange. Im 10km-Rennen war er chancenlos
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination,seite=17.html
Eishockey der Damen: Die USA, neben Kanada sicher die beste Nation bei den Winterspielen, hatte gegen China beim 12:1 leichtes Spiel
© Getty
18/18
Eishockey der Damen: Die USA, neben Kanada sicher die beste Nation bei den Winterspielen, hatte gegen China beim 12:1 leichtes Spiel
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination,seite=18.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
SPOX.TV

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.