Olympia

Bob: Auch Liechtenstein verzichtet

SID
Michael Klingler war in der Zweierbob-Konkurrenz im Whistler Sliding Centre gestürzt
© Getty

Nach dem Schweizer Bob-Piloten Daniel Schmid hat auch der Liechtensteiner Michael Klingler seine Teilnahme am olympischen Viererbob-Wettbewerb abgesagt.

Klingler hat sich von seinem Sturz im ersten Lauf des Zweierbob-Rennens noch nicht erholt. Schmid war im Training für diesen Wettbewerb gestürzt und hatte nach einer Verletzung seines Anschiebers seinen Verzicht auf eine Teilnahme erklärt.

Ein Sportler aus Liechtenstein, das nur 35.000 Einwohner zählt, war in Whistler erstmals seit 1956 wieder in einem olympischen Bob-Rennen vertreten.

Damals in Cortina d´Ampezzo ging Moritz Heidegger für das Fürstentum als Steuermann an den Start. Nachdem dieser ein Jahr später im Eiskanal von St. Moritz tödlich verunglückt war, wurde der Bobsport in Liechtenstein für lange Zeit verboten.

Lange erster Bobfahrer mit viermal Gold

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung