Sonntag, 21.02.2010

Olympia 2010

Deutsche enttäuschen bei Ustjugows Sieg

Viertes Rennen und wieder keine Medaille: Die deutschen Biathlon-Fehlschützen haben die olympischen Einzelrennen erstmals seit zwölf Jahren ohne Podestplatz beendet.

Jewgeni Ustjugow schaffte es im Weltcup bereits sechsmal aufs Podest
© sid
Jewgeni Ustjugow schaffte es im Weltcup bereits sechsmal aufs Podest

Vier Jahre nach seinem Goldlauf von Turin belegte Michael Greis im Massenstartrennen von Whistler nur Platz zehn, während der Russe Jewgeni Ustjugow seine Nachfolge als Olympiasieger antrat.

Die letzte Chance für das enttäuschende Team des scheidenden Bundestrainers Frank Ullrich ist nun das Staffelrennen am Freitag."Schade, wir hatten uns mehr ausgerechnet. Wir haben beim dritten Schießen den Anschluss verloren. Jetzt müssen wir einmal mehr auf die Mädels hoffen", sagte DOSB-Präsident Thomas Bach als Zuschauer.

"Es sollte nicht sein, aber das Bemühen war da. Wenn Greis beim letzten die Schießen die Null bringt, hätte er eine Medaille gehabt. Aber hätte, wenn und aber hilft nicht", sagte Ullrich enttäuscht. Sein Quartett leistete sich zwölf Fehler am Schießstand - das war einfach zu viel.

Ustjugow mit fehlerfreier Leistung

Greis kam nach drei Strafrunden mit 35,0 Sekunden Rückstand auf den fehlerfreien Ustjugow ins Ziel, der den größten Erfolg seiner Karriere vor dem Franzosen Martin Fourcade und Pavol Hurajt aus der Slowakei feierte. Andreas Birnbacher wurde 15, Arnd Peiffer belegte Platz 17, Christoph Stephan landete auf Platz 23.

"Heute war ich ganz dicht dran am Podium", sagte Greis: "Insgesamt habe ich hier gute Rennen gemacht, war fast immer in den Top Ten. Leider hat das i-Tüpfelchen gefehlt." 1998 in Nagano hatten die deutschen Biathlon-Männer letztmals kein Edelmetall auf den Einzelstrecken gewonnen - das waren damals allerdings nur zwei. Danach rehabilitierte sich das Team um den viermaligen Olympiasieger Ricco Groß aber mit Staffel-Gold.

"Unser Ziel ist eine Einzel- und eine Staffelmedaille. Das ist noch möglich", hatte Ullrich vor dem letzten Einzelrennen gesagt. In den ersten drei Olympiawettkämpfen war ein fünfter Platz von Michael Greis die beste Platzierung gewesen, doch es sollte noch schlimmer kommen. Das Ullrich-Quartett startete bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um 10 Grad verhalten in das Rennen.

Peiffer bei Halbzeit in Führung

Beim ersten Schießen blieben die am Schießstand bisher eher unsicheren Deutschen dafür aber fehlerlos. Läuferisch konnten Greis und Co. mit den Besten mithalten, und auch beim zweiten Schießen machte nur Christoph Stephan einen Fehler.

Bei Halbzeit der Strecke ging Peiffer in Führung. Zu diesem Zeitpunkt hatte der fünfmalige Olympiasieger Ole Einar Björndalen schon drei Fehler geschossen und lag aussichtslos zurück.

Am Ende wurde der große Norweger mit sieben Schießfehlern 27. Beim dritten Schießen verschenkten die Deutschen dann aber mit Fehlern ihre glänzende Ausgangsposition. Greis ließ eine Scheibe stehen und ging als 12. mit 25 Sekunden Rückstand auf die Jagd, während Peiffer zweimal in der Strafrunde kreiseln musste.

Es bildete sich eine fünfköpfige Spitzengruppe, Greis holte dahinter Sekunde um Sekunde auf. Beim vierten Schießen schoss der dreimalige Olympiasieger alles oder nichts - und büßte mit zwei Fehlern auch seine letzten Medaillenchancen ein.

Greis: "Beim Laufen besser gefühlt"

"Wenigstens habe ich mich heute beim Laufen besser gefühlt und hätte auch hinten raus noch ein paar Körner gehabt", sagte Greis: "Das gibt mir Auftrieb für die Staffel, da müssen wir durchstarten und uns mit einem guten Ergebnis von Olympia verabschieden."

DSV-Sportdirektor Pfüller machte aus seiner Enttäuschung über die medaillenlosen Einzelrennen keinen Hehl. "Wir hatten seit dem Traumergebnis von Turin 2006 vier erfolgreiche Jahre, aber das hier war ein Wermutstropfen", sagte Pfüller.

Der DSV-Boss kündigte eine gründliche Saisonauswertung an - der Abschied von Bundestrainer Ullrich ist ohnehin schon lange beschlossene Sache.

Svendsen lässt Norwegen wieder jubeln

Die besten Bilder von Tag 9 in Vancouver
Shorttrack ist spannend, Shorttrack ist aufregend. Das denkt sich wohl auch Schwimmstar Michael Phelps, der den 1500 m der Frauen und 1000 m der Männer beiwohnte
© Getty
1/24
Shorttrack ist spannend, Shorttrack ist aufregend. Das denkt sich wohl auch Schwimmstar Michael Phelps, der den 1500 m der Frauen und 1000 m der Männer beiwohnte
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-9-20-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-maria-riesch-lindsey-vonn-skispringen-simon-ammann-michael-uhrmann-martin-schmitt-langlauf.html
Weniger glücklich über das Rennen dürfte Aika Klein gewesen sein. Die Rostockerin schied nach einem Sturz aus
© Getty
2/24
Weniger glücklich über das Rennen dürfte Aika Klein gewesen sein. Die Rostockerin schied nach einem Sturz aus
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-9-20-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-maria-riesch-lindsey-vonn-skispringen-simon-ammann-michael-uhrmann-martin-schmitt-langlauf,seite=2.html
Dieser holländische Maccaroni-Head feuert seine Landsleute im Eisschnelllauf an
© Getty
3/24
Dieser holländische Maccaroni-Head feuert seine Landsleute im Eisschnelllauf an
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-9-20-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-maria-riesch-lindsey-vonn-skispringen-simon-ammann-michael-uhrmann-martin-schmitt-langlauf,seite=3.html
Und das mit Erfolg. Mark Tuitert gewinnt sensationell die Goldmedaille vor dem Topfavoriten Shani Davis aus den USA
© Getty
4/24
Und das mit Erfolg. Mark Tuitert gewinnt sensationell die Goldmedaille vor dem Topfavoriten Shani Davis aus den USA
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-9-20-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-maria-riesch-lindsey-vonn-skispringen-simon-ammann-michael-uhrmann-martin-schmitt-langlauf,seite=4.html
Während es bei den Männern schon ums Ganze geht, sind die Bob-Damen noch im Training. Hier Sandra Kiriasis beim Startvorgang
© Getty
5/24
Während es bei den Männern schon ums Ganze geht, sind die Bob-Damen noch im Training. Hier Sandra Kiriasis beim Startvorgang
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-9-20-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-maria-riesch-lindsey-vonn-skispringen-simon-ammann-michael-uhrmann-martin-schmitt-langlauf,seite=5.html
Nordische Herzlichkeit: Bronzemedaillengewinner Johan Olsson (r.) und Olympiasieger Marcus Hellner aus Schweden gratulieren sich gegenseitig zu ihren Erfolgen
© Getty
6/24
Nordische Herzlichkeit: Bronzemedaillengewinner Johan Olsson (r.) und Olympiasieger Marcus Hellner aus Schweden gratulieren sich gegenseitig zu ihren Erfolgen
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-9-20-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-maria-riesch-lindsey-vonn-skispringen-simon-ammann-michael-uhrmann-martin-schmitt-langlauf,seite=6.html
Ein solcher Erfolg ruft sogar royale Gratulanten auf den Plan: Schwedens Königspaar Carl Gustav und Silvia fieberten live mit ihren Langläufern mit
© Getty
7/24
Ein solcher Erfolg ruft sogar royale Gratulanten auf den Plan: Schwedens Königspaar Carl Gustav und Silvia fieberten live mit ihren Langläufern mit
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-9-20-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-maria-riesch-lindsey-vonn-skispringen-simon-ammann-michael-uhrmann-martin-schmitt-langlauf,seite=7.html
Mächtig Grund zur Freude hatte aber auch Tobias Angerer (l.), der nach einem hervorragenden Rennen im Schlussspurt Silber gewann
© Getty
8/24
Mächtig Grund zur Freude hatte aber auch Tobias Angerer (l.), der nach einem hervorragenden Rennen im Schlussspurt Silber gewann
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-9-20-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-maria-riesch-lindsey-vonn-skispringen-simon-ammann-michael-uhrmann-martin-schmitt-langlauf,seite=8.html
Die in Heidelberg geborene Königin Silvia - geb. Sommerlath - und ihr Mann gratulierten natürlich auch Tobi Angerer zu seiner Silbermedaille
© Getty
9/24
Die in Heidelberg geborene Königin Silvia - geb. Sommerlath - und ihr Mann gratulierten natürlich auch Tobi Angerer zu seiner Silbermedaille
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-9-20-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-maria-riesch-lindsey-vonn-skispringen-simon-ammann-michael-uhrmann-martin-schmitt-langlauf,seite=9.html
Traumhafter Blick auf die Skyline im Morgengrauen. Vancouver im Zeichen der Olympischen Ringe
© Getty
10/24
Traumhafter Blick auf die Skyline im Morgengrauen. Vancouver im Zeichen der Olympischen Ringe
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-9-20-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-maria-riesch-lindsey-vonn-skispringen-simon-ammann-michael-uhrmann-martin-schmitt-langlauf,seite=10.html
Die Skispringer flogen am Samstag wieder - diesmal von der Großschanze. Für Gregor Schlierenzauer gab's erneut Bronze
© Getty
11/24
Die Skispringer flogen am Samstag wieder - diesmal von der Großschanze. Für Gregor Schlierenzauer gab's erneut Bronze
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-9-20-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-maria-riesch-lindsey-vonn-skispringen-simon-ammann-michael-uhrmann-martin-schmitt-langlauf,seite=11.html
Besser als der Österreicher war einmal mehr Adam Malysz. Für den Polen gab's wie auf der Normalschanze Silber
© Getty
12/24
Besser als der Österreicher war einmal mehr Adam Malysz. Für den Polen gab's wie auf der Normalschanze Silber
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-9-20-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-maria-riesch-lindsey-vonn-skispringen-simon-ammann-michael-uhrmann-martin-schmitt-langlauf,seite=12.html
Gold war einmal mehr Simon Ammann vorbehalten. Er wiederholte seinen Triumph aus Salt Lake City 2002 - und küsste den Schnee
© Getty
13/24
Gold war einmal mehr Simon Ammann vorbehalten. Er wiederholte seinen Triumph aus Salt Lake City 2002 - und küsste den Schnee
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-9-20-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-maria-riesch-lindsey-vonn-skispringen-simon-ammann-michael-uhrmann-martin-schmitt-langlauf,seite=13.html
Und die Deutschen? Ein wenig Licht (Neumayer, 6.) und viel Schatten. Uhrmann, Wank (im Bild) und Schmitt stürzten ab
© Getty
14/24
Und die Deutschen? Ein wenig Licht (Neumayer, 6.) und viel Schatten. Uhrmann, Wank (im Bild) und Schmitt stürzten ab
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-9-20-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-maria-riesch-lindsey-vonn-skispringen-simon-ammann-michael-uhrmann-martin-schmitt-langlauf,seite=14.html
Prominenter Besuch an der Skisprung-Schanze: Der deutsche Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg mit Frau Stephanie
© Getty
15/24
Prominenter Besuch an der Skisprung-Schanze: Der deutsche Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg mit Frau Stephanie
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-9-20-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-maria-riesch-lindsey-vonn-skispringen-simon-ammann-michael-uhrmann-martin-schmitt-langlauf,seite=15.html
Tag 9 in Vancouver begann mit einer Überraschung: Andrea Fischbacher holte im Super-G Gold für Österreich
© Getty
16/24
Tag 9 in Vancouver begann mit einer Überraschung: Andrea Fischbacher holte im Super-G Gold für Österreich
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-9-20-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-maria-riesch-lindsey-vonn-skispringen-simon-ammann-michael-uhrmann-martin-schmitt-langlauf,seite=16.html
Maria Riesch leistete sich im oberen Teil zu viele Fehler und wurde am Ende Achte. Für Dauerrivalin Lindsey Vonn gab es Bronze
© Getty
17/24
Maria Riesch leistete sich im oberen Teil zu viele Fehler und wurde am Ende Achte. Für Dauerrivalin Lindsey Vonn gab es Bronze
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-9-20-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-maria-riesch-lindsey-vonn-skispringen-simon-ammann-michael-uhrmann-martin-schmitt-langlauf,seite=17.html
"Und dann habe ich gestern einen soooo großen Fisch gefangen!" Riesch (l.) und Vonn im Gespräch nach dem Super-G
© Getty
18/24
"Und dann habe ich gestern einen soooo großen Fisch gefangen!" Riesch (l.) und Vonn im Gespräch nach dem Super-G
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-9-20-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-maria-riesch-lindsey-vonn-skispringen-simon-ammann-michael-uhrmann-martin-schmitt-langlauf,seite=18.html
Natürlich wurde in der Nacht auch wieder Eishockey gespielt. Schweizer und Norweger hatten sich besonders lieb
© Getty
19/24
Natürlich wurde in der Nacht auch wieder Eishockey gespielt. Schweizer und Norweger hatten sich besonders lieb
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-9-20-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-maria-riesch-lindsey-vonn-skispringen-simon-ammann-michael-uhrmann-martin-schmitt-langlauf,seite=19.html
Am Ende siegten die Schweizer mit 5:4 nach Verlängerung und sicherten sich Platz drei in der Gruppe A
© Getty
20/24
Am Ende siegten die Schweizer mit 5:4 nach Verlängerung und sicherten sich Platz drei in der Gruppe A
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-9-20-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-maria-riesch-lindsey-vonn-skispringen-simon-ammann-michael-uhrmann-martin-schmitt-langlauf,seite=20.html
Weisheiten vom Ski Freestyle: What goes up...
© Getty
21/24
Weisheiten vom Ski Freestyle: What goes up...
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-9-20-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-maria-riesch-lindsey-vonn-skispringen-simon-ammann-michael-uhrmann-martin-schmitt-langlauf,seite=21.html
...must come down
© Getty
22/24
...must come down
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-9-20-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-maria-riesch-lindsey-vonn-skispringen-simon-ammann-michael-uhrmann-martin-schmitt-langlauf,seite=22.html
Curling: Ewan MacDonald vom Team Großbritannien streicht zärtlich sein Sportgerät sauber. Mit Erfolg: 9:4-Sieg gegen China!
© Getty
23/24
Curling: Ewan MacDonald vom Team Großbritannien streicht zärtlich sein Sportgerät sauber. Mit Erfolg: 9:4-Sieg gegen China!
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-9-20-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-maria-riesch-lindsey-vonn-skispringen-simon-ammann-michael-uhrmann-martin-schmitt-langlauf,seite=23.html
Treffen sich vier Schweden zum Wischen... Auch Sparwitze halfen nichts, Schweden verlor im Extra-End 7:8 gegen die USA
© Getty
24/24
Treffen sich vier Schweden zum Wischen... Auch Sparwitze halfen nichts, Schweden verlor im Extra-End 7:8 gegen die USA
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-9-20-februar/olympische-winterspiele-vancouver-super-g-maria-riesch-lindsey-vonn-skispringen-simon-ammann-michael-uhrmann-martin-schmitt-langlauf,seite=24.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
SPOX.TV

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.